1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Programm für Jedermann: Auftakt mit Hochamt

Programm für Jedermann : Auftakt mit Hochamt

Neuss Der Paukenschlag von Professor Raimund Wippermann, Rektor der Robert-Schumann-Hochschule, machte fast zunichte, was eigentlich Sinn der Zusammenkunft war: das Programm der 52. Kirchenmusikwochen vorzustellen, das sich an drei Orten abspielt - in der Marienkirche, in der Christuskirche und im Quirinusmünster.

Neuss Der Paukenschlag von Professor Raimund Wippermann, Rektor der Robert-Schumann-Hochschule, machte fast zunichte, was eigentlich Sinn der Zusammenkunft war: das Programm der 52. Kirchenmusikwochen vorzustellen, das sich an drei Orten abspielt - in der Marienkirche, in der Christuskirche und im Quirinusmünster.

Die Streckung der früher sieben Tage zählenden Musikreihe auf insgesamt 17 Tage habe sich bewährt, erklärte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Kirchenmusikwoche, Hartmut Rohmer. 19 Gottesdienste und Konzerte stehen auf dem Programm, dessen Auftakt mit einem Hochamt in St. Marien statt eines Konzerts jedoch eine Neuerung ist. "Damit wollen wir auch betonen, wie wichtig uns die Gottesdienste sind", sagte Rohmer.

Aber wie schon in den Vorjahren wollen die Programmmacher der Kirchenmusikwochen nicht nur Gottesdienste und Konzerte auf besondere Weise gestalten, sondern verfolgen damit gewissermaßen eine kirchenmusikalische Früherziehung. Workshops mit Wippermann von der RSH und seinen beiden Professoren-Kollegen Martin Berger und Jürgen Kursawa beschäftigen sich mit dem Thema Chorleitung und Orgelmusik, sind mal an Schüler aller Altersklassen, aber auch an Studenten und Organisten gerichtet und liegen noch in der Schulzeit. Auch die beiden von der RSH verantworteten Konzerte orientieren sich an den Themen Orgel und Gesang.

Mehr lesen Sie am Mittwoch, den 17.06.09 in der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

(NGZ)