Neuss: Auf der Festwiese wurden noch drei weitere Sieger gekürt

Neuss : Auf der Festwiese wurden noch drei weitere Sieger gekürt

Reiter, Artillerie und Edelknaben ermittelten ebenfalls ihre Besten. Sie freuen sich auf ihre Aufgaben im kommenden Schützenjahr.

Spannend war es gestern auf der Festwiese bis zum Schluss. Denn während die Edelknaben und die Artillerie schon vor dem Königsvogelschießen wussten, wer ihr König beziehungsweise Sieger war, ließen sich die Reiter Zeit. Doch nach mehreren Durchgängen stand schließlich der Hohe Reitersieger fest: Axel Hebmüller setzte sich beim Ringstechen gegen die Konkurrenz durch. Der 47-Jährige kommt aus einer bekannten Neusser Familie: Die Hebmüllers sind Karrosseriebauer, erst vor zwei Wochen hatte die Familie zu einer Oldtimer-Ausfahrt eingeladen. Axel Hebmüller ist selbstständig, er betreibt eine Firma, die Ventile für Bordküchen in Flugzeugen herstellt. Er ist verheiratet, mit seiner Frau Nicole hat er einen gemeinsamen Sohn.

Bei der Artillerie machte im wahrsten Sinne des Wortes Stephan Bovenschen (35) das Rennen. Der Rennreiter und Pferdewirt siegte auf dem Friesen "Jicke". Seit 14 Jahren ist der Neusser aus der Morgensternsheide bei der Artillerie, seit 2000 arbeitet er im Neusser Bauverein. Mit seiner Verlobten Melanie Kress (30), die als Kinderpflegerin bei der Stadt Düsseldorf arbeitet, hat er neun Pferde. So ist es nicht verwunderlich, dass Bovenschen auch in seiner Freizeit reitet.

Stephan Bovenschen (35) gewann das Rennen der Artillerie. Foto: Woitschützke, Andreas (woi)
Benny Schommers (10): "Papa, ich bin Edelknabenkönig.". Foto: woi

Bei den Edelknaben gewann Benny Schommers das Wettschießen. "Papa, ich bin Edelknabenkönig", konnte der Zehnjährige seinem kranken Vater Thomas Schommers glücklich am Telefon verkünden. Mutter Julie war zutiefst gerührt, Schwester Rachel (8) und Bruder Tommy (13) machten klar, dass sie auf Benny, der gerne Fußball spielt, sehr stolz sind.

(hko/sug)