1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Arbeitskreis "Integration und Migration in der Stadt Neuss" wirbt für das "Fest der Kulturen"

Integration in Neuss : Arbeitskreis wirbt für das „Fest der Kulturen“ am 6. Juni

Der Arbeitskreis „Integration und Migration in der Stadt Neuss“ hat zur Teilnahme am „Fest der Kulturen 2020“ am Samstag, 6. Juni, 11 bis 17.30 Uhr, aufgerufen.

Das Fest auf dem Neusser Markt und dem Freithof dient der Begegnung und dem Austausch von Menschen unterschiedlicher Nationen. Alle Vereine, Initiativen, Verbände und Einrichtungen, die Interesse an der Mitwirkung bei diesem Fest haben, können sich per E-Mail an integration@stadt.neuss.de melden. Erforderliche Angaben sind der Name des Vereins/der Organisation, ein Ansprechpartner, Post- und E-Mailadresse sowie eine Telefonnummer. Die offizielle Einladung erfolgt in einigen Wochen.

 Das „Fest der Kulturen“ findet einmal im Jahr statt. Dazu gehört unter anderem der „Markt der Möglichkeiten“. Der bietet eine geeignete Plattform für die verschiedenen Organisationen und Institutionen sowie Vereine und Verbände aus dem Bereich Integration, sich und ihre vielfältige Arbeit der Öffentlichkeit zu vorzustellen. Es sind sowohl Informations- als auch Spezialitätenstände dabei. Zudem gibt es auf der Bühne ein buntes Programm, welches in ein Kinder- und Showprogramm aufgeteilt ist. Seit das „Fest der Kulturen“ vor elf Jahren aus der Taufe gehoben wurde, ist es ein wichtiger Bestandteil der Integrationsarbeit in der Stadt Neuss geworden. Das „Fest der Kulturen“ wird von dem Arbeitskreis „Integration und Migration in der Stadt Neuss“ organisiert. Der Arbeitskreis besteht derzeit aus der Arbeiterwohlfahrt Ortsverband Neuss, den CaritasSozialdiensten Rhein-Kreis Neuss, dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Neuss, der Diakonie Rhein-Kreis Neuss, dem Integrationsamt und -rat der Stadt Neuss, dem Internationalen Bund, Jugendmigrationsdienst Rhein-Kreis Neuss, der Katholischen Jugendagentur, dem Jugendmigrationsdienst für den Rhein-Kreis Neuss, dem Raum der Kulturen Neuss, dem Sozialdienst katholischer Frauen sowie dem Sozialdienst katholischer Männer.

(NGZ)