1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Arbeiter stirbt nach Unfall

Neuss : Arbeiter stirbt nach Unfall

Auf dem Weg ins Krankenhaus starb gestern Mittag ein 39-jähriger Arbeiter der Ölmühle Sels, der in einem Getreidesilo verschüttet worden war. Bei diesem Arbeitsunfall in dem Werk an der Düsseldorfer Straße waren der 39-Jährige und ein 57-Jähriger aus noch unbekannter Ursache in das Silo gestürzt.

Der Ältere konnte sich nach Darstellung von Feuerwehr-Einsatzleiter Peter Schöpkens selbst befreien. Er überstand das Unglück schwer- aber nicht lebensgefährlich verletzt und wurde in einem Krankenhaus behandelt.

Sein Kollege, den der 57-Jährige wohl noch hatte befreien können, war bewusstlos, als ihn die Feuerwehr mit einem Hubrettungsfahrzeug aus knapp 15 Metern Höhe bergen konnte. "Das sah schon da gar nicht gut aus", berichtet Schöpkens. Er war um 13.05 Uhr mit dem Stichwort "Person verschüttet" von der leitstelle alarmiert worden und mit allen hauptamtlichen Feuerwehrhelfern ausgerückt.

Nähere Angaben zu den Verunglückten und zum Unfallhergang machte die Polizei gestern nicht. Aufschluss über das, was passiert ist, erhofft sich die Polizei nach Angaben eines Behördensprechers von dem Überlebenden des Unglücks, der allerdings gestern zur Sache noch nicht gehört werden konnte. Die Kriminalpolizei hat auch das Amt für Arbeitsschutz eingeschaltet.

(ots)