1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Anni und Hans Sänger feiern zweimal ihre Goldhochzeit

Neuss : Anni und Hans Sänger feiern zweimal ihre Goldhochzeit

Heute vor 50 Jahren gaben sich Anni und Hans Sänger auf dem Standesamt in Norf das Ja-Wort. Damals wurde im kleinen Kreis gefeiert und auch heute wird "nur" mit den beiden Kindern, den Schwiegerkindern und den Enkelkindern auf die Goldhochzeit angestoßen. Im Oktober, am Tag der kirchlichen Trauung, werden Anni und Hans Sänger aber ihr Eheversprechen in der Norfer St. Andreas Kirche erneuern und nach der Messe dann auch größer feiern.

Kennengelernt hat sich das Paar vor fast 53 Jahren am Kirmesmontag auf dem Neusser Schützenfest. Nachdem sich ihre Blicke getroffen hatten, forderte Hans Sänger Anni zum Tanzen auf. Am selben Abend noch folgte der erste Kuss und fortan ließen die beiden nicht mehr voneinander los.

Anni und Hans Sänger gingen zusammen zu Schützenfesten in der Region, trafen sich in der Gasse zum Quirinus-Münster im Weinstübchen und verbrachten auch sonst viel Zeit miteinander. Schnell waren sie sich sicher, dass sie den Rest ihres Lebens gemeinsam verbringen wollten. So folgte nicht lange nach der Verlobung die standesamtliche Hochzeit am 19. April 1968 und am 25. Oktober 1968 die kirchliche Hochzeit. Im Oktober 1970 erblickte Tochter Susanne das Licht der Welt und im November 1974 wurde Sohn Andreas geboren. Anni Sänger kümmerte sich von da an um die beiden Kinder und den Haushalt und versorgte nebenbei noch ihre Eltern. Hans Sänger arbeitete lange Jahre bei Funny Frisch, bevor er bei Alu Norf anfing und auch dort in Rente ging. Heutzutage hilft er noch manchmal seinem Schwiegersohn im Autohaus aus.

Die Sängers betrieben außerdem einige Gaststätten, unter anderem in Krefeld, Willich und in Norf. Hans Sänger war zudem lange Jahre in der Norfer Bruderschaft als Kassierer tätig und in verschiedenen Corps als Schütze aktiv. Gemeinsam wurden Anni und Hans Sänger 1989/90 das Norfer Schützenkönigspaar und im selben Jahr auch noch Hubertuskönig.

(NGZ)