Angebliche Giftköder: Stadt Neuss lässt Streife gehen

Anschlag auf Hunde: Angebliche Giftköder: Stadt lässt Streife gehen

Die Stadt lässt die Außendienstmitarbeiter des Kommunalen Sicherheitsdienstes verstärkt zwischen dem Friedhof in Weckhoven und dem Golfplatz  Streife gehen. Damit reagiert sie auf den Hinweis eines Hundehalters, der von ausgelegten Giftködern zu berichten wusste.

Die französische Bulldogge der Familie, mit der die neunjährige Tochter vor einigen Tagen dort spazieren ging, habe etwas gefressen, was wie ein Würstchen aussah und sei sofort verendet. Auf Facebook ist von weiteren Fällen die Rede. Eine Anzeige liegt der Polizei aber nicht vor, hieß es dort.

Mehr von RP ONLINE