1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Amtsgericht Neuss: Verfahren um Vergewaltigung eingestellt

Vor dem Amtsgericht Neuss : Verfahren um Vergewaltigung eingestellt

Vor dem Jugendschöffengericht des Neusser Amtsgerichtes mussten sich am vergangenen Dienstag zwei 20 Jahre alte Männer verantworten – wegen eines Falles, der bereits vier Jahre zurück liegt. Bei einer Party in Neuss im Jahr 2016 soll einer der beiden eine junge Frau vergewaltigt haben.

Währenddessen soll der andere Angeklagte die Tat mit einem Handy gefilmt haben. Ein entsprechendes Smartphone-Video ist am Dienstag als Beweismittel gesichtet worden. Wie Amtsgerichtssprecher Kay Uwe Krüger auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte, konnte eine Vergewaltigung allerdings nicht eindeutig nachgewiesen werden.

Das Verfahren wurde gegen die Zahlung von Geldstrafen und die Ableistung von Sozialstunden eingestellt. Weil die beiden Verdächtigen zum Tatzeitpunkt minderjährig waren, fand der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

(jasi)