1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

"Alte Post" in Neuss: Ein Liederabend mit Alen Hodzovic

Rückkehr für einen Abend nach Neuss : Ein Liederabend mit Alen Hodzovic

Seine Karriere hat wirklich bei den Neusser Musicalwochen im Globe 1997 begonnen. Damals spielte Alen Hodzovic, in Erkrath aufgewachsen, den Hofnarr im Musical „Winnifred“ von Mary Rodgers. Nur ein Jahr später bestand er die Aufnahmeprüfung an der Theaterakademie August Everding in München und ergänzte sein Studium an der Royal Academy of Music in London.

Inzwischen hat der Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller mehr als 20 Hauptrollen auf den meisten deutschsprachigen Bühnen, aber auch am Broadway in New York gespielt. Unter seinen zahlreichen Preisen ragt der 1. Preis beim Lotte-Lenya-Gesangswettbewerb der Kurt-Weill-Foundation New York (2009) heraus, den er als erster Deutscher überhaupt gewinnen konnte.

Nun kehrte der Star zu seinen Wurzeln an der „Alten Post“ zurück mit einem wunderbaren Liederabend. „Back in Town“ erzählt von den Stationen seines Lebens in zumeist sehr anspruchsvollen Musicalmelodien. Unter den zahlreichen Zuhörern befanden sich auch seine Eltern und – eine faustdicke Überraschung – Maureen Wyse, die mit ihm zusammen die Aufnahmeprüfung bestanden hatte und in seiner Klasse studierte. Seit einem Engagement am Rheinischen Landestheater Neuss (2002-2004) lebt die Münchnerin in Kaarst.

  • Der Sänger, Schauspieler und Musicaldarsteller Alen
    Künstlerleben begann in Neuss : Zurück zu den Wurzeln an der Alten Post
  • Die Produktion „High School Musical“ hat
    Neusser Musicalwochen 2019 : Darsteller und Musiker für Musicalwochen gesucht
  • Die Impfquote beim Pflegepersonal ist in
    Corona in Neuss : Die meisten Pflegenden sind geimpft

Alen Hodzovic sang mit trotz Erkältung auch in den höheren Lagen potenter Stimme Melodien aus weniger bekannten Musicals, etwa eines Stephen Sondheim, der die musikalisch anspruchsvollsten Kompositionen geschaffen hat. „Stephen Sondheim ist für Musicaldarsteller das, was Shakespeare für Schauspieler ist“, sagt der Sänger, „er hat mich stark beeinflusst.“ Sein „Sunday in the Park“ ist das bedeutendste Musical der vergangenen Jahrzehnte. Pures Vergnügen waren die oft nur vier Takte langen „Mini-Cabaret-Songs“ eines William Bolcom, gelungene Überraschungen „Bills Ballhaus in Bilbao“ von Bert Brecht und Kurt Weill (1929) oder „Zwei alte Tanten tanzen Tango in der Nacht“ von Gerog Kreisler (1960). Am Flügel begleitete exzellent Nikolai Orloff. Der Lehrbeauftragte an der Berliner Universität der Künste für Musical/Show gehört als Pianist dem renommierten Vokalensemble „Berlin Comedian Harmonists“ fest an. Ein perfekter Abend, an dessen Ende sich Alen Hodzovic auch beim Alte-Post-Leiter Hans Ennen-Köffers bedankte: „Ich freue mich, dass es dieses Gebäude und dich sowieso noch gibt!“