Adventskalender im Rhein-Kreis Neuss: Was man in der Vorweihnachtszeit im Rhein-Kreis erleben kann

Adventskalender : Was man in der Vorweihnachtszeit im Rhein-Kreis erleben kann

Die Adventszeit hat begonnen. Wer noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, kann sich einige Tipps aus unserer „To-Do-Liste“ holen.

  • Auf einen Weihnachtsmarkt gehen Glühwein trinken, nach Geschenken stöbern und gebrannte Mandeln essen: Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gehört zur Adventszeit dazu. Und im Rhein-Kreis gibt es reichlich Gelegenheit dazu. Da wäre etwa die Schlossweihnacht auf Schloss Dyck (jedes Adventswochenende von 10 bis 20 Uhr), der historische Weihnachtsmarkt auf dem Rittergut Birkhof in Korschenbroich (jedes Adventswochenende von 13 bis 20 Uhr) oder auch die verschiedenen Nikolausmärkten. In Zons findet er in diesem Jahr das erste Mal  in der Burg Friedestrom statt (7. und 8. Dezember) – oder auch der Nikolausmarkt in Neuss-Furth. Er wird am Donnerstag, 5. Dezember bis zum 8. Dezember geöffnet.
  • Basteln Zum Dekorieren, Verschenken oder einfach nur, weil es Spaß macht. An einem ungemütlichen Winternachmittag bietet es sich an, zu Schere und Kleber zu greifen und kreativ zu werden. Freunde und Familie können mitmachen. Ideen dafür werden wir in unserem Adventskalender verraten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer essbaren Adventskerze?
  • Ein Konzert besuchen Wer Weihnachtsmusik hört, kann ganz leicht in Weihnachtsstimmung kommen. Und Konzerte gibt es einige im Rhein-Kreis Neuss. Zum Beispiel, wenn der klassische Chor der Musikschule Neuss am Sonntag, 8. Dezember, im Zeughaus Neuss singt. Die Veranstalter versprechen einen klangvollen Konzertabend unter dem Titel „Johann Sebastian Bach“. Fug und Janina, bekannt aus der Fernsehsendung „Wissen macht AH“ sind am Mittwoch, 18. Dezember, zu Gast in der Villa Erckens. Sie singen deutsche und internationale Weihnachtslieder und erzählen kleine Geschichten, die zum Mitmachen anregen. Wer es etwas alternativer mag, kann das letzte Konzert von „The Lords“ am 22. Dezember im Hamtorkrug in Neuss anhören.
  • Backen Musik hören, Plätzchen ausstechen oder einen Nachtisch zubereiten – backen gehört in die Adventszeit. Wer noch kein passendes Rezept hat, wird in unserem Adventskalender noch einige Anregungen finden.
  • Ein Besuch im Theater Die dunkle Jahreszeit eignet sich bestens für einen Theaterbesuch. Passend dazu hat etwa das Rheinische Landestheater das Stück „Schöne Bescherungen“ im Programm. Es ist Weihnachten: Onkel Bernard baut sein Puppentheater auf, Onkel Harvey will den Kindern echte Gewehre schenken und Schwester Phyllis betrinkt sich in der Küche. Die Katastrophe nimmt ihren Lauf. Und im Dormagener Kammertheater können Besucher die Weihnachtskomödie „Machen wir die Weihnachtsfliege sehen.“ In Zons kann an bestimmten Tagen die Lebende Krippe besucht werden.
  • Ein Adventsspaziergang In der Vorweihnachtszeit sind sind Spaziergänge besonders schön. Nicht zuletzt, weil man sich nach einer Runde mit einem Stück Kuchen und warmen Getränk wieder aufwärmen kann. Eine Anregung zu besonders schönen Routen haben wir hier für euch zusammengestellt. Ansonsten bietet der Neuss Marketing einen stimmungsvollen Spaziergang durch die weihnachtliche Innenstadt an.
  • Einen Spieleabend Gemütlich zusammensitzen und gemeinsam etwas spielen. Besondere Spieltipps für einen gelungenen Abend hat die Gruppe „Brettspiel(en) Neuss“ gegeben. 
Mehr von RP ONLINE