1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Abriss der Brücke über den Norfbach beginnt

Neuss : Abriss der Brücke über den Norfbach beginnt

Ab Montag dürfen Anlieger aus Rosellerheide, Allerheiligen und Rosellen nicht mehr über die Brücke über den Norfbach fahren: Die Straßenverbindung von der Raiffeisenstraße zur Altebrücker Straße wird in beide Richtung gesperrt, weil der sanierungsbedürftige Übergang abgerissen wird. "Damit bereiten wir den Neubau der Brücke vor", sagt Danny Schubert vom Neusser Tiefbauamt.

Die Bauarbeiten sollen nach Auskunft der Stadt ein halbes Jahr dauern. Die neue Konstruktion soll zwei Fahrspuren und auf der östlichen Seite einen zwei Meter breiten Geh- und Radweg erhalten. Sie sei so gefertigt, dass Fahrzeuge bis maximal 40 Tonnen darüber fahren können. "Das war bislang gar nicht möglich", sagt Stadtsprecher Peter Fischer. Denn an der Brücke besteht seit Jahren Sanierungsbedarf. Nun stehen 520 000 Euro für Abriss und Neubau bereit. "Zunächst werden wir die alte Brücke schrittweise zurückbauen", erläutert Danny Schubert. Da sich der Übergang mitten in einem Landschaftsschutzgebiet befinde, sei dabei besondere Sorgfalt erforderlich: "Es darf kein Bauschutt in den Bach fallen", erläutert Schubert. Die bis Juni angesetzte Bauzeit sei zudem den langen Aushärtungsphasen des Betons geschuldet. "Da müssen wir bestimmte Ruhephasen einhalten", sagt Schubert.

Die Anlieger hat das Tiefbauamt mit einem Bürgerbrief informiert, Autofahrer sollten während der Bauphase die Kreisstraßen 33 oder 30 ausweichen, rät die Stadt.

(NGZ)