Zwei verletzte Personen: A57 bei Neuss: Unfall verursachte Stau

Zwei verletzte Personen : A57 bei Neuss: Unfall verursachte Stau

Bei einem Unfall auf der A57 bei Neuss haben sich am Montagmorgen zwei Personen schwer verletzt. Die A57 war zwischenzeitlich teilgesperrt. Es gab bis zu sechs Kilometern Stau.

Wie die Polizei berichtet war gegen 7.50 Uhr eine 43-jährige Frau aus dem Kreis Viersen auf dem mittleren Fahrstreifen der A 57 in Richtung Krefeld unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Neuss-Norf und Neuss-Hafen musste sie ihren Pkw wegen des dichten Verkehrs plötzlich stark abbremsen. Ein Kradfahrer, der hinter der Frau fuhr, konnte laut Polizei nicht mehr rechtzeitig abbremsen. Er prallte mit seiner Maschine gegen das Heck des Autos.

Das Motorrad überschlug sich. Dabei zogen der Kradfahrer und seine 34 Jahre alte Mitfahrerin sich schwere Verletzungen. Beide kamen ins Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme sperrten die Polizei den rechten sowie den mittleren Fahrstreifen. Gegen 9.35 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Laut Polizei bildete sich auf der Autobahn am Morgen ein bis zu sechs Kilometer langer Stau.

(ots)
Mehr von RP ONLINE