1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

A57 bei Neuss gesperrt: Mehrere Verletzte nach Lkw-Unfall

Neuss : Drei Verletzte bei Lkw-Unfall: A57 wieder frei

Auf der A57 in Höhe des Rastplatzes Morgensternsheide ist es am Montag um 12.45 Uhr zu einem Unfall mit drei Lkw gekommen. Laut Polizei gab es zwei Leicht- und einen Schwerverletzten. Die Fahrbahn Richtung Krefeld blieb bis etwa 19.30 Uhr gesperrt.

Drei verletzte Menschen, fünf beschädigte Fahrzeuge, eine bis in den Abend andauernde Sperrung und ein Sachschaden von über 100.000 Euro sind das Ergebnis eines schweren Verkehrsunfalls Montagmittag auf der A57 bei Neuss.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Lastwagenfahrer (46) aus den Niederlanden gegen 12.45 Uhr ein Stauende zwischen Neuss-West und Neuss-Holzbüttgen übersehen. Er fuhr auf einen Lkw eines 42-Jährigen aus Kleve auf, der wiederum auf einen Pkw einer Mönchengladbacherin (46) geschoben wurde. Dieser war gerade im Begriff, vom Rastplatz auf die Autobahn zu fahren. Der Pkw wurde auf einen dritten Lastwagen eines 46-Jährigen geschoben. "Ein zweiter Pkw wurde von herumfliegenden Trümmerteilen beschädigt", berichtete eine Polizeisprecherin.

Die Mönchengladbacherin und der 46-jährige Lkw-Fahrer wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt. Der Unfallverursacher musste stationär im Krankenhaus bleiben. Für die Retter stellte sich die Unfallstelle zunächst als recht unübersichtlich dar, zumal der erste und zweite Lastwagen in einander verkeilt waren. Aus den Fahrzeugen waren außerdem Flüssigkeiten ausgelaufen, die beseitigt werden mussten.

  • Stau in Richtung Köln : A57 nach Unfall bei Neuss teilweise gesperrt
  • Drei Fahrzeuge involviert : A57 bei Moers nach Unfall stundenlang gesperrt
  • Unfall bei Köln : Lkw verliert 100 Kisten Kölsch auf der A57

Für die Bergungsmaßnahmen blieb die A57 in Richtung Krefeld bis etwa 19.30 Uhr gesperrt. Danach wurden zwei Fahrstreifen wieder freigegeben, der rechte blieb noch gesperrt. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf sieben Kilometern und wurde im Autobahndreieck Neuss-West abgeleitet. Die Lastwagen, die auf dem Rastplatz Morgensternsheide parkten, konnten wegen der Sperrung nicht weiterfahren.