8000 Besucher bei Familienevent "Kinder, Kinder" 2019 in der Eissporthalle

Kinder- und Familienmesse in Neuss : 8000 Besucher bei „Kinder, Kinder“

Ein Trödelmarkt rund um die Eissporthalle und eine ganze Reihe Aktionen in der Halle lockten Familien am Wochenende nach Reuschenberg. Das Familienevent „Kinder, Kinder“ wartete mit zwei Neuerungen auf.

Sportcracks wie der sechsjährige Valentin hatten am Wochenende gut lachen. Rund ein Dutzend Sportarten konnten sie beim großen Kinder- und Familienevent „Kinder, Kinder“ in der Reuschenberger Eissporthalle ausprobieren. Frische Eishockey-Talente suchte der Neusser EV. „Die Kinder lernen zuerst, wie man den Schläger in den Griff bekommt und dürfen dann natürlich den Puck aufs Tor schießen, wenn auch heute ohne Eis“, erklärte Bianca Bonn vom Neusser EV. Ihr Mann Markus ist Trainer, die Kinder spielen in den Jugendmannschaften. „Wir sind eine echte Eishockey-Familie.“

Außer beim Eishockey konnten sich die Kids unter anderem beim Kistenklettern, Trampolinspringen, Fußball-Billard, Torwandschießen und Schwarzlichtminigolf austoben, mit ferngesteuerten Rennautos fahren oder im Science Lab von Heike Burdenski lernen, wie man eine Batterie aus Kartoffeln bastelt. Den Erwachsenen boten die rund 40 Aussteller jede Menge Infos rund ums Familienleben; die Polizei informierte zum sicheren Radfahren, die Stadtwerke Neuss zum öffentlichen Nahverkehr und die Awo zu Kitas und Betreuungsangeboten.

Ganz umsonst war das facettenreiche Vergnügen nicht – jeder Besucher, der mindestens ein Meter groß war, zahlte fünf Euro. „Wenn man alle Attraktionen einzeln nutzt, ist man leicht 100 Euro los“, argumentierte Veranstalter Frank Küpping. Sein Mix aus Spaß für die Kleinen und Infos für die Großen kam an. Auf rund 8000 Besucher schätzte er die Resonanz auf seine Familienmesse, die am Samstag und Sonntag zum dritten Mal in Neuss an den Start ging – mit zwei Premieren: Bislang fand die Veranstaltung in der Stadthalle statt; 2019 hat Küpping erstmals die Eishalle und das Gelände darum herum von den Stadtwerken Neuss gemietet. „Jeder Neusser kennt diesen Ort, es gibt hier 800 Parkplätze, ebenerdige Wege für Besucher mit Kinderwagen und eine Menge Platz zum Trödeln.“

Denn als zweites Highlight hat sich der Inhaber einer Neusser Media-Agentur einen Flohmarkt überlegt. Vor dem Eingang der Eishalle hatten rund 50 Familien ihre Stände für Schnäppchenjäger aufgebaut – kostenfrei. „Die beiden Veranstaltungen, Familienevent und Kindertrödel, befruchten sich gegenseitig“, sagte Bürgermeister Reiner Breuer bei der Eröffnung des Familienevents am Samstag. „Hier zeigt sich wieder, dass Neuss eine kinderreiche und kinderfreundliche Stadt ist – ein wirklich schönes Angebot für Familien mit toller Atmosphäre.“ Ihren Beitrag dazu leistete auch die zehnjährige Clara Sauer. Auf der Mitmach-Bühne zeigte sie mit den Zumba-Kids der TG Neuss, warum man bei dem Fitness-Konzept aus Kolumbien einfach mittanzen muss.

Einen Adrenalin-Kick der anderen Art erlebte Familie Pawlowski. „Wir haben für unseren eineinhalb-jährigen Sohn Louis einen kompletten Duplo-Zoo für einen sehr guten Preis ergattert“, freute sich Mama Katrin. Als sie schwanger war, hatte sie das Familienevent in der Stadthalle besucht. „Damals haben wir unseren Kinderwagen auf der Messe gekauft und konnten mit Hebammen sprechen.“

Mehr von RP ONLINE