50 Jahre Erfttal Erinnerung an einen Wohnort auf dem Acker

Neuss/Erfttal · Vor 50 Jahren wurden die ersten Häuser in Erfttal bezogen. Eine Infrastruktur musste erst geschaffen werden. Pioniere des Stadtteils erinnern sich an die Anfänge zurück.

 Das Luftbild aus dem Jahr 1974 zeigt einen Stadtteil vom Reißbrett. Die beiden Wohnblöcke unten links wurden zuerst bezogen.

Das Luftbild aus dem Jahr 1974 zeigt einen Stadtteil vom Reißbrett. Die beiden Wohnblöcke unten links wurden zuerst bezogen.

Foto: Stadtarchiv Neuss

Erfttals Twin-Towers, wie Hausmeister Gerhard Dreier die von ihm betreuten Wohnblöcke am Ende der Euskirchener Straße gerne nennt, werden 50. Mit ihrem Erstbezug im Herbst 1970 begann die eigentliche Geschichte des am Reißbrett geplanten Ortsteils, mit dem die Stadt das Wohnungsnot-Problem lösen wollte. Aus vieler Herren Länder zogen damals die Menschen in die Pflanzstadt auf dem Derikumer Acker, denn vor allem die Aluminiumhütten in der Nachbarschaft warben Facharbeiter an.