32 Schüler bekommen Preis von Heimatfreunden Neuss

Preisverleihung in Neuss : Heimatfreunde verleihen Preise

32 Schüler wurden von der Vereinigung der Heimatfreunde Neuss in zwei Kategorien ausgezeichnet.

Die Heimatfreunde Neuss verleihen seit 2007 jährlich die Theodor-Schwann-Plakette an Abiturientinnen und Abiturienten mit herausragenden Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern. Außerdem wird seit 2016 – auf Anregung der Jungen Gruppe der Heimatfreunde – der Karl-Tücking-Geschichtspreis in Form einer Urkunde für außerordentliche Leistungen im Bereich des historischen Arbeitens verliehen.

In diesem Jahr konnten die Neusser Heimatfreunde insgesamt 32 Preisträger der verschiedenen Gymnasien, Gesamtschulen und des Theodor-Schwann-Kollegs auszeichnen. „Mit der Ehrung werden einerseits die besonderen Leistungen der Preisträger gewürdigt“, schreibt der Verein in einer Mitteilung. Andererseits werde damit aber auch an das Lebenswerk der prominenten Söhne der Stadt Neuss erinnert.

Theodor Schwann (1810-1882), Mediziner und Wissenschaftler, war der Erfinder der Zellenlehre – bekannt als Schwann’sche Zelle – sowie des Sauerstoffatemgeräts. Außerdem entdeckte der Wissenschaftler das Verdauungsenzym Pepsin, ein Mittel gegen Appetitlosigkeit und Völlegefühl. Karl Tücking (1827-1904) hat als Historiker und Gymnasialdirektor die Geschichte der Stadt Neuss, ihrer Schulen und kirchlichen Einrichtungen auf der Grundlage zahlreicher Quellen erforscht und beschrieben.

Auf Einladung von Anne Holt und Prisca Napp-Saarbourg von der Vereinigung der Heimatfreunde Neuss nahmen zahlreiche Abiturienten, Schulleiter, Oberstufenkoordinatoren, Fachlehrer und Eltern an einer Feierstunde in der Geschäftsstelle der Heimatfreunde Neuss an der Michaelstraße teil.

Mit der Theodor-Schwann-Plakette wurden unter anderem ausgezeichnet: Melissa Both und Timm Vordermark vom Gymnasium Norf und Anna-Katharina Henke sowie Luisa Scheufler vom Mariengymnasium. Den Karl-Tücking-Preis erhielten unter anderem Henrike Edler und Rebekka Schmitz vom Mariengymnasium sowie Jonas Dühring und Felicitas Hitze vom Gymnasium Norf.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE