1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: 24 Paare trauen sich am 11.11.

Neuss : 24 Paare trauen sich am 11.11.

Am Freitag werden auch in Neuss mehr Ehen geschlossen als an einem normalen Freitag. 24 Brautpaare sind es insgesamt, die NGZ hat zwei Paare gefragt, warum sie sich ausgerechnet am 11.11.2011 das Ja-Wort geben.

Schnapszahlen-Tage sind bei Heiratswilligen äußerst beliebt. Und wenn sie wie heute zudem auf den Beginn der närrischen Jahreszeit fallen, ist das ein weiterer Grund, Hochzeit zu feiern. Das finden auch Katja Lindemann und Robert Oppermann. Die beiden sind eines von 24 Brautpaaren, die sich heute im Neusser Standesamt trauen lassen.

"Wir haben uns vor einigen Jahren am 11.11. im Schlüssel in der Düsseldorfer Altstadt kennengelernt — da blieb für uns nur dieses Hochzeitsdatum", gesteht Katja Lindemann. Die 37-jährige kommt wie ihr künftiger Ehemann aus Wülfrath und wohnt in Uedesheim. Obwohl es für beide die zweite Ehe ist, war der Heiratsantrag ihres Zukünftigen nicht minder romantisch. "Auf dem Pitztal-Gletscher in mehr als 3000 Metern Höhe hat Robert eine Flasche Sekt und eine frische rote Rose aus dem Rucksack gezaubert — die hatte er per Fleurop ins Hotel schicken lassen — , und hat mich dort oben gefragt, ob ich ihn heiraten will", erzählt die zweifache Mutter.

Die beiden reisen gern, flittern jedoch nur ein Wochenende lang. "Es geht nach Berlin — dort werden wir allerdings auch das Fußballspiel Union Berlin gegen Fortuna Düsseldorf anschauen", verrät Katja Lindemann. Zur Hochzeitsfeier heute haben die beiden etwa 80 Gäste ins Rittergut Birkhof geladen.

In etwas kleinerer familiärer Runde feiern Angela Faßbender (52) und Rainer Hellendahl (50). Beide haben ebenfalls bereits eine Ehe hinter sich und wählten ebenfalls ganz bewusst die Schnapszahl als ihr Hochzeitsdatum. "Bei uns spielt die Zahl Elf eine sehr wichtige Rolle", erklärt Rainer Hellendahl. "Meine Frau hat am 11. Juli und ich am 11. August Geburtstag und am 11. April Namenstag." Die beiden haben sich über eine gemeinsame Freundin vor drei Jahren kennen gelernt und leben nun mit ihren insgesamt fünf Kindern im Neubaugebiet von Grimlinghausen.

Erst im September und damit relativ spät im Jahr haben die beiden beim Neusser Standesamt nach dem 11.11. gefragt — und der Termin war in der Tat noch frei. "Ein Riesenglück", freut sich Rainer Hellendahl. Robert Oppermann ging die Sache ganz anders an: Damit der Wunschtermin am 11.11. in jedem Fall klappen sollte, machte er sich am frühest möglichen Termin zum Bestellen des Aufgebotes für dieses Datum auf den Weg zum Neusser Standesamt. Und zwar schon früh morgens. Er war jedoch der einzige, der auf den Standesbeamten wartete. Selbst in dieser Woche hätten sich Paare noch für den 11.11. entscheiden können; zwei Plätze waren noch frei. "Die letzte Anmeldung erreichte uns nach Allerheiligen", hieß es im Standesamt.

(NGZ)