1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

170 Kinder in Neuss haben ein Musical über eine Maus einstudiert

Tipp für die ganze Familie : 170 Kinder haben ein Musical über eine Maus einstudiert

Neusser Kinder zeigen ihr Musical über Leo Lionnis Maus Frederick in zwei Vorstellungen.

Die Musikschule der Stadt Neuss präsentiert am Sonntag, 8. März, ein großes Projekt über ein kleines Nagetier: 170 Kinder der Musikschule der Stadt Neuss singen, spielen und musizieren gemeinsam das 45-minütige Kindermusical „Frederick die Maus“. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden die beiden Vorstellungen, die um 14.30 Uhr und 16.30 Uhr stattfinden, extra vom Romaneum in die größere Aula der Janusz-Korczak-Gesamtschule (Platz am Niedertor 6) verlegt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Frederick – das bekannte und beliebte Bilderbuch von Leo Lionni – gilt als Klassiker der Kinderliteratur. Die kleine Feldmaus erforscht, warum es nötig ist, aus den sonnigen, warmen Zeiten des Jahres wohltuende Erinnerungen an Sonnenstrahlen, Farben und Wörtern zu bewahren, um in kalten, dunkleren Zeiten von diesen inneren Vorstellungen zehren zu können. Mit seiner Darstellung der Erzählung als Hörspiel erweiterte Fredrik Vahle die Geschichte um die Dimension der Musik und gibt so eine philosophische, nicht nur für Kinder gültige Antwort auf die Frage: „Welche Bedeutung hat der Umgang mit Kunst, Literatur und Musik in unserem Leben?“

Auf der Bühne zu sehen sind die „Streichermäuse“ unter der (Gesamt-)Leitung von Silke Gurdon, der Kinder- und Jugendchor der Musikschule unter Leitung von Iskra Ognyanova und Andrey Dinev sowie der zweite Jahrgang der „Musikstrolche“ unter Leitung von Kristin Susan Catalan.

Das Bühnenbild stammt von einer Aufführung aus dem Jahr 2013 und wurde seinerzeit von dem inklusiven Malkursus der Initiative igll in Verbindung mit der Neusser Künstlerin Ulla Spix gefertigt.

(NGZ)