1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: 1000 Schützen und Musiker marschieren beim Schützenfest Norf

Neuss : 1000 Schützen und Musiker marschieren beim Schützenfest Norf

Zunächst war es nicht gerade von der Sonne verwöhnt, das Norfer Schützenfest. Am Samstag entschied Oberst Dirk Bücker schweren Herzens, den Zugweg zu verkürzen, weil es heftig regnete.

Das war schade, weil zehn attraktive Großfackeln zu bewundern waren. Und das Regiment kann sich wie immer sehen lassen: Zu den 607 eigenen Schützen kommen rund 110 Gastmarschierer und die Musik, sodass insgesamt fast 1000 Menschen bei den Paraden mitmachen.

Zum ersten Mal mit dabei: Der Grenadierzug "Jute Mischung" —ihm gehört neben fünf anderen Schützen auch der diesjährige Prinz der Bruderschaft, Fabian Prudlo, an. Gestern Vormittag dann strahlender Sonnenschein bei der Kranzniederlegung und dem Großen Zapfenstreich vor dem alten Rathaus. Das Motto der Norfer Schützen: Die Sonne im Herzen lacht auf jeden Fall. Der Stellvertretende Brudermeister Dr. Joachim Gutzke, von Beruf Psychiater, beschrieb den therapeutischen Nutzen des Feierns so: "Das Feiern ist ganz wichtig für Nerven, Gemüt und Seele."

Die Erfahrungen mit dem schlechten Wetter kommentierte er im Katastrophen-Jargon: "Die gastronomische Erstversorgung erfolgte im Festzelt mit kühlem Bier." Pressewart Christian Fiebig lobte die friedliche Stimmung, die das Schützenfest bis jetzt geprägt hat. Und Schützenkönig Patrick I. Beil war glücklich, dass sich die Norfer die Lust am Feiern durch dunkle Wollen nicht haben vermiesen lassen. Bezirksbundesmeister Andreas Kaiser zeichnete Ralf Mindermann vom Tambourcorps Germania Norf mit dem Hohen Bruderschaftsorden aus; über das Silberne Verdienstkreuz freuten sich Jürgen Peters, Norbert Frost, Simon Schubert und Jan Königshofen.

Die Schützenmusiker-Auszeichnung in Bronze ging an Sven Judel und Thomas Elsen, beide gehören dem Tambourcorps Germania Norf an. Bei den Fackeln setzte sich das monumentale Werk des Jägerzugs "Herzensbrecher" gegen die Konkurrenz durch: Sie stellt Jägermajor Lothar Rambow dar, der jetzt zum letzten Mal in dieser Funktion mitmacht.

(barni)