Wichtiger Aderlass: Rheurdter DRK-Chefin hofft auf mehr Blutspender

Wichtiger Aderlass : Rheurdter DRK-Chefin hofft auf mehr Blutspender

Langjährige Spender bekamen Urkunden und Ehrennadeln. Bürgermeister Kleinenkuhnen bedankte sich für den Einsatz.

Die erste Vorsitzende des DRK-Ortsverbandes Rheurdt-Schaephuysen, Christa Hoeps, hatte zur jährlichen Blutspenderehrung ins Haus Quademechels eingeladen. In ihrer Begrüßungsansprache stellte sie fest, dass sich bei der ersten Blutspende des Jahres 2019 in Rheurdt weniger Spenderinnen und Spender eingefunden hatten als in den Vorjahren. Dies mache ihr Sorgen, sagte Hoeps gerade heraus. Sie hoffe, dass sich der Trend wieder umkehren werde, da vor allem in Rheurdt bisher sehr viele Menschen stets bereit gewesen seien, ihr Blut für andere Menschen zur Verfügung zu stellen und dies nach wie vor dringend gebraucht würde. Diesen Aufruf wollte Christa Hoeps den Ehrungen voranstellen.

Auch Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen griff den Gedanken seiner Vorrednerin auf und erinnerte an eine frühere Kampagne des Deutschen Roten Kreuzes. Die trug auf allen Anzeigen das Motto „Das Abenteuer Menschlichkeit“ und sollte auf diese Weise neue Blutspenderinnen und –spender gewinnen. „Sich mitmenschlich zu verhalten“, so der Bürgermeister, „gibt auch anderen eine Chance, das Dasein als etwas Schönes und Großartiges zu erleben.“ Anderen durch eine Blutspende in kritischer Situation eine Chance einzuräumen und dazu beizutragen, dass sie sich ihre Lebensfreude erhalten können, sei ein schönes Ziel. Bleibe zu hoffen, dass dieser Appell gehört werde und sich viele in der Gemeinde zu einer Blutspende bereiterklären.

Eine Goldene Blutspender-Ehrennadel für 25-malige Blutspende erhielt Andrea Behrend. 50 Mal Blut gespendet hat Benjamin Grammel, 75 Mal Blut gespendet hat Dietmar Schäfers. Beide erhielten eine entsprechende Urkunde des DRK-Blutspendedienstes und eine Ehrennadel.

Als Gast aus der Nachbarstadt Neukirchen-Vluyn kommt regelmäßig Gerhard Pohl zur Blutspende nach Rheurdt. Er wurde mit der Goldenen Blutspender-Ehrennadel für die 100-malige Spende ausgezeichnet. Christa Hoeps dankte allen Blutspenderinnen und Blutspendern und verband das mit der Hoffnung, dass sich noch viele weitere Bürger aus Rheurdt künftig auf das „Abenteuer Menschlichkeit“ einlassen.

(dne)