1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Wahlempfehlung in Rheurdt: Grüne und WIR für Dirk Ketelaers

Kommunalwahl 2020 in Rheurdt : Wahlempfehlung: Grüne und WIR für Dirk Ketelaers

Stichwahl in Rheurdt: Die zwei Fraktionen sehen die meiste Übereinstimmung mit dem SPD-Bürgermeisterkandidaten. Es habe bereits Gespräche gegeben, man habe die Wahlprogramme übereinander gelegt und viele Übereinstimmungen gefunden.

Am Sonntag geht die Kommunalwahl im Kreis Kleve in die zweite Runde. Auch in Rheurdt müssen die beiden erfolgreichsten Bürgermeisterkandidaten in die Stichwahl. Robert Peerenboom (CDU) hatte am 13. September 33,53 Prozent der Stimmen errungen, Dirk Ketelaers (SPD) 26,13 Prozent. Am Freitag erklärten die Fraktionen der Grünen und der Wählerinitiative Rheurdt (WIR) offiziell ihre Unterstützung für den SPD-Kandidaten.

„Wenn wir etwas gestalten wollen, müssen wir den Kandidaten auswählen, der am besten zu unserem Wahlprogramm passt. Und das ist Dirk Ketelaers“, erklärte Frank Hoffmann, Fraktionsvorsitzender der Grünen. Die Grünen hatten mit fünf Sitzen einen mehr als die SPD im Rat errungen. Ihre Bürgermeisterkandidatin Friederike Janitza verfehlte die Stichwahl nur knapp.

Es habe Gespräche gegeben, man habe die Wahlprogramme übereinander gelegt und viele Übereinstimmungen gefunden. Auch Alf Bockheim von der Wählerinitiative Rheurdt sieht mit der SPD die größte Schnittmenge und wünscht sich Ketelaers als Bürgermeister. Die neu gegründete WIR hat zwei Sitze im Rat errungen. Auf ihrer Agenda stehen Bürgerbeteiligung und -information ganz weit oben, ein Ziel, das sich auch die anderen beiden Parteien gesetzt haben. Eine Verbesserung der Verkehrssituation und des ÖPNV sowie den Ausbau der digitalen und Mobilfunk-Versorgung sind weitere Punkte, bei denen sich die drei Fraktionen einig sind. Katrin Bongert, die mit einem Direktmandat für die Grünen in den Rat einzieht, möchte den Einzelhandel stärken und Unternehmen Anreize bieten, sich in den Ortskernen anzusiedeln. Die Ökopartei möchte den Wasser- und Landschaftsschutz stärken und den Ausbau der erneuerbaren Energien fördern.

Ketelaers betonte, dass es ihm ein weiteres wichtiges Anliegen sei, bezahlbaren Wohnraum für Bürger zu schaffen.