Kommentar : Wackelige Allianzen

Die politische Arbeit im Neukirchen-Vluyner Rat wird in Zukunft bunter und vielstimmiger, aber sie wird nicht leichter. Selbst wenn es beispielsweise der SPD gelänge, die Grünen als Kooperationspartner zu gewinnen, so wäre dieses Bündnis noch immer auf eine zusätzliche Stimme angewiesen.

Und auch dann wäre die Mehrheit wackelig. Wie sich Jochen Lobnig, der neu eingezogene Pirat, verhalten wird, ist derzeit Spekulation. Und die Fraktion von NV Auf geht's ist für Überraschungen immer gut. Es wird sich zeigen, wie sie ihren verstärkten Einfluss nutzen wird - auf konstruktive oder auf destruktive Weise. Die beiden klaren Verlierer der Wahl sind CDU und FDP. Für den neuen CDU-Fraktionschef Markus Nacke und den designierten Vorsitzenden Heiko Haaz ist das ein schlechter Start, zumal beide auch in ihren Wahlkreisen gescheitert sind. Bei den Christdemokraten dürfte es lebhafte Debatten hinter verschlossenen Türen geben.

STEFAN GILSBACH

(RP)