Neukirchen-Vluyn: Vluyner Mai: Zeitreise in die 70er und 80er

Neukirchen-Vluyn : Vluyner Mai: Zeitreise in die 70er und 80er

Am 5. und 6. Mai feiert Vluyn den Frühling - mit Musik, Tanz, Gaumenfreuden und einem verkaufsoffenen Sonntag. Am Samstag stehen auf der Bühne die Songs der Blues Brothers und von Abba im Mittelpunkt.

Zurück in die Zeiten der Schlaghosen und der Schulterpolster geht es beim Vluyner Mai am ersten Wochenende des Wonnemonats. Zum Glück nur musikalisch: Die Blues-Brothers-Coverband Band "Still on a Mission" (16 Uhr) und "Abba Review" (19 Uhr) sind am Samstag die Hauptgruppen auf der Bühne am Handwerkerbaum. "Letztes Jahr haben wir versucht, das Publikum mit Schlagermusik anzulocken", sagte gestern Frank Grusen vom Stadtmarketing. "Das hat ziemlich gut geklappt." Ähnlichen Erfolg versprechen sich die Organisatoren von "Waterloo", "Dancing Queen", "Everybody Needs Somebody" und anderen goldenen Oldies.

Sie stellten gestern das Programm vor: Kirsten Neugebauer (Elkoki-Moden) Frank Grusen (Stadtmarketing) Markus Meyer (Werbering), Frank Gehrke (Gaudium), Rüdiger Eichholtz (Stadt). Foto: pogo

Wie gewohnt, bietet der Vluyner Mai zwei Tage lang Unterhaltung und Geselligkeit, inklusive eines verkaufsoffenen Sonntags. Im Ortskern präsentieren sich insgesamt 65 Gastronomen, Händler und Kunsthandwerker. Für Kinder gibt es ein Karussell und ein Bungee-Trampolin. Der abseits des Bühnentrubels gelegene Leineweber ist erneut Refugium der Winzer, Weinhändler und Weinliebhaber. "Da ist es heimelig und gemütlich", sagte Grusen. Und damit auch Eltern mit Kindern die Tropfen in Ruhe verkosten können, steht für die Kleinen eine Streetsoccer-Anlage bereit.

Erstmals gibt es beim Vluyner Mai eine "Automeile": Ab Höhe Leineweberplatz präsentieren vier Händler insgesamt 30 Modelle. Kommt die Meile gut an, soll sie Standardeinrichtung des Vluyner Mais werden. "Einige Händler haben schon ihre Teilnahme für nächstes Jahr zugesagt", sagte gestern Frank Gehrke von der Veranstaltungsagentur Gaudium, mit der das Stadtmarketing seit einigen Jahren zusammenarbeitet.

Wie immer bietet der Vluyner Mai vor allem örtlichen Geschäften, Vereinen, Tanz- und Musikgruppen die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Die Bühne gehört denn tagsüber auch fast ausschließlich lokalen Akteuren, zum Beispiel der Ballettschule Vluyn, dem Squaredance-Verein, Gesamtschule, Antoniusschule, Tersteegenschule, KG Blau-Weiße-Funken oder der "Klompen New Generation" der Vluyner Klompenfreunde. Am Samstag um 12 Uhr und am Sonntag um 13.15 Uhr ist die Saxofonband "Combo Infernale" zu hören. Ebenfalls zweimal, am Samstag um 14.35 Uhr und am Sonntag um 12.30 Uhr, ist die beliebte Schau von Elkoki-Moden zu bewundern. "Freunde und Bekannte sind dabei unsere Top-Models", sagte Kirsten Neugebauer, Chefin des Geschäfts am Vluyner Platz. "Das macht immer viel Spaß."

Hauptact am Sonntagabend ist wie im vergangenen Jahr die Gruppe "Sündenrock". Ebenfalls bewährt haben sich die "Open Stages" für junge Singer-Songwirter. In diesem Jahr sind unter anderem Jona Morka, Angelina Kalke, Theresa Cherchi und Noah Warwel dabei.

Die Niederrheinallee wird während des Vluyner Mais zwischen Vutzkreisel und Springenweg gesperrt. Bereits ab Freitagabend müssen Autofahrer wegen Aufbaus der Veranstaltung mit Umwegen rechnen.

Besuchern, die mit dem Auto nach Vluyn kommen, stehen der Platz am Museum und der Parkplatz Unterdorf zur Verfügung. Außerhalb der Geschäftsstunden können Besucher des Vluyner Mais ihre Autos auch auf den Parkplätzen von Aldi und Lidl (Niederrheinallee) sowie Edeka (Vluyner Nordring) abstellen.

Vluyner Mai, Samstag, 5. Mai 12 bis 22, Sonntag, 6. Mai, 12 bis 18 Uhr.

(RP)