Vluyner Mai: Vluyn feiert den Frühling

Vluyner Mai : Vluyn feiert den Frühling

Rund 65 Aussteller und Akteure präsentierten sich beim Vluyner Mai, dessen musikalisches Abendprogramm in diesem Jahr ganz im Zeichen der 1970er und 1980er Jahre stand. Ein Rundgang.

Sonne und traumhafte Temperaturen um die 25 Grad: Die Stadtfestveranstalter und -besucher hätten sich kein schöneres Wetter wünschen können. Mit dem Vluyner Mai startet das Stadtmarketing offiziell in die Neukirchen-Vluyner Veranstaltungssaison. Die Stände entlang der Niederrheinallee, auf dem Vluyner und dem Leinweberplatz luden zum Bummeln ein.

Die insgesamt rund 65 Teilnehmer und Aussteller sorgten mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und außergewöhnlichen Ständen für ein rundes Angebot, das gut ankam. Als eine der Ausstellerinnen war Christiane Poleschner begeistert von den zahlreichen Besuchern, die bereits am Samstagmittag an den Ständen entlangschlenderten: "Ich dachte, bei dem schönen Wetter bleiben die Leute lieber zu Hause in ihren Gärten, aber ich möchte mich ja nicht beklagen", sagte die Dortmunderin lachend, die ausgefallene Geschenkverpackungen in Form von Papiertorten mit herausnehmbaren und befüllbaren Stücken verkauft.

Die Bühne am Vluyner Platz direkt am Handwerkerbaum bot lokalen Gruppen und öffentlichen Einrichtungen die Möglichkeit, sich und ihre einstudierten Stücke zu präsentieren. So tanzten am Samstagmittag die Mitglieder der American-Square-Dance-Gruppe "Broom Bear Dancer" und machten anschließend in ihren bunten Petticoats entlang der Gassen Werbung für ihren Verein und suchten nach neuen Tanzfreudigen.

Daneben gab es allerdings auch Modenschauen des Bekleidungsgeschäfts "Elkoki" sowie Auftritte der städtischen Gesamtschule oder der Gerhard-Tersteegen-Schule. Auch die Ballettschule Neukirchen-Vluyn und die vielen bereits bekannte Saxophonband Combo "Infernale" traten auf der großen Mai-Bühne auf.

Das Abendprogramm stand ganz im Zeichen der 1970er und 1980er Jahre. Wurde im vergangenen Jahr noch der Schlager zelebriert, feierte Vluyn an diesem Wochenende Hits der Blues Brothers und ABBA. "Still on a mission" spielten drei Stunden lang im schwarzen Anzug mit Hut vom legendären "Blues Brothers"- Streifen inspirierten Rock'n Roll. Im Anschluss gab sich die Band "Abba Review" die Ehre und wartete mit tanzbaren Hits der schwedischen Kultband auf. Am Sonntag feierte die Gruppe "Sündenrock" ein Comeback auf dem Vluyner Mai. Bereits im Vorjahr hatte sie für mächtig Stimmung gesorgt.

Das gute Wetter sorgte für noch bessere Stimmung bei den Besuchern, und so trafen sich auch die Mütter der selbsternannten "Mutterschiff-Gruppe" mit reichlich Erfrischungen zur vorgezogenen Muttertagstour: "Letztes Jahr haben wir uns hier das erste Mal getroffen und es stand schnell fest, dass der Muttertag ab jetzt jedes Jahr auf dem Vluyner Mai vorgefeiert wird." Doch nicht nur für die "Großen" gab es Unterhaltung: Ein Karussell, ein Bungee-Trampolin und bunte Luftballons warteten auf die ganz jungen Besucher.

(lcon)