Verkehrsgeplagte Anwohner in Rayen müssen auf Entlastung warten.

Weiter Lärm in Rayen : Ausbau B 528: Noch sechs Jahre bis zum Baubeginn

Ab dem Jahr 2024 dürfen die Anwohner von Rayen mit Bau der verlängerten Bundesstraße 528 in Richtung der B510 rechnen. Das hat Bürgermeister Harald Lenßen nach einem Termin mit dem Landesbetrieb Straßenbau NRW am gestrigen Dienstag mitgeteilt: „Mit der aktuellen Planung wird die Maßnahme für die Menschen in Rayen nun konkreter.

Dass ein Bauvorhaben dieser Größenordnung nicht innerhalb kürzester Zeit realisiert werden kann, ist uns allen bewusst.“

Der Landesbetrieb habe zugesagt, 2019 in die konkrete Ausbauplanung einzusteigen. Bei günstigem Planungsverlauf könne das Baurechtsverfahren in 2020 eingeleitet werden. Mit Baurecht rechnen die Experten realistisch bis 2023. Das würde bedeuten: Baubeginn 2024. Das hohe Verkehrsaufkommen im Ortsteil Rayen, das vor allem durch Verkehr in Richtung der Autobahn A42 verursacht wird, stellt für die Anlieger im Bereich der Geldernschen Straße seit Jahren eine enorme Belastung dar. Über die Verlängerung der Bundesstraße 528 bis zur B510 wird schon lange diskutiert.

(dne)