1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Urlaub vor der Haustüre: Rheurdter Wohnmobilplatz

Wohnmobilpark in Rheurdt : Urlaub vor der eigenen Haustüre

Campingurlaub ist wegen der Corona-Pandemie beliebt wie nie. Das kann auch Familie Lotz aus Rheurdt bestätigen, die den Wohnmobilpark an der Windmühle betreibt.

Wegen der Corona-Krise fällt das Reisen in andere Länder in diesem Jahr für viele aus. Die Reisebeschränkungen haben bei den Deutschen aber offenbar das Interesse für Urlaub im Wohnmobil oder Wohnwagen geweckt. Wie der Caravaning Industrieverband mitteilt, erreichten die Neuzulassungen von sogenannten Freizeitfahrzeugen im ersten Halbjahr einen Rekordwert von knapp 55.000 Fahrzeugen. Das sind rund vier Prozent mehr als in der ersten Jahreshälfte 2019.

Daran hatte der Juni mit einem Plus von fast 50 Prozent einen großen Anteil. Die Neuzulassungen von Caravans erholten sich nach einem coronabedingten Einbruch mit einem Plus von 20 Prozent im vergangenen Monat deutlich. Die Reisemobilneuzulassungen schossen gar um über 65 Prozent nach oben.

Dass das Interesse am Urlaub im Wohnmobil deutlich gestiegen ist, können auch Tatjana und Marcel Lotz bestätigen. Seit Juli 2016 betreibt das Ehepaar den Wohnmobilpark an der Windmühle in Rheurdt. „Die Anfrage nach Stellplätzen ist spürbar höher als sonst“, so Marcel Lotz. „Die Menschen erkunden jetzt Deutschland und gucken, wo es schöne Plätze vor der Tür gibt“, ergänzt Tatjana Lotz. Auch viele Wohnmobil-Neulinge wären dabei. Denen steht Lotz gerne mit Rat und Tat zur Seite. „Viele wissen erstmal nicht, wie Anschlüsse und Co. am neuen Fahrzeug funkionieren. Da bin ich gerne bereit zu erklären. Mir macht es Spaß, meine Erfahrung weiter zu geben.“  Campingerfahren ist der Familienvater allemal. „Schon als Kind fuhr ich mit meiner Großmutter zum Campen nach Xanten auf die Bislicher Insel. So hat sich das Campingleben in mein Herz geschlichen.“

  • DRK und Jugendrotkreuz bei einer gemeinsamen
    Rheurdt: Rosenfest abgesagt : Lions Club Rheurdt unterstützt Jugendrotkreuz
  • Ein Familienprojekt, für das sich Thomas,
    Mini-Wohnmobile aus Kalkar : Familie Kliem bastelt an der mobilen Freiheit
  • Die Impfungen haben Corona-Ausbrüche in Seniorenheimen
    St-Marien-Krankenhaus GmbH : Mit Impfungen und Schnelltests gegen Corona

21 Stellplätze hält der Wohnmobilpark an der Windmühle idyllisch mitten im Grünen für die Gäste bereit. Ganzjährig geöffnet bietet die naturfreundliche Einrichtung unter anderem Sat TV an der Stromsäule, einen überdachten Grillplatz und einen Aufenthaltsplatz. Auch Fellnasen sind hier willkommen. „Die meisten Besucher kommen aus den Ruhrgebietsstädten“, so Tatjana Lotz. Es hätten in der Vergangenheit aber auch Gäste aus Italien, der Schweiz und sogar China den Wohnmobilpark besucht.

„Die Menschen suchen Erholung in der Natur, die finden sie bei uns. Wir haben hier am Platz sogar einen eigenen Specht“, lacht Marcel Lotz. Auch Eichhörnchen ließen sich hier regelmäßig blicken. „Von hier aus kann man hervorragend Wander- oder Radtouren starten“, so Lotz. Beliebte Ziele seien der Oermter Berg, die Halde Norddeutschland, die Wanderwege auf den Höhenzügen um Rheurdt oder aktuell die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort.

Seit 2018 ist der Wohnmobilpark an der Windmühle eingetragen bei „mein-Platz“, einer europaweit agierenden Stellplatz-, Campingplatz sowie Caravaning Community und Plattform. Über 350 Mitgliedsplätze in Europa vertritt das Unternehmen.

Gemeinsam mit Freizeitwagen-Hersteller Knaus, der in diesem Jahr 60. Geburtstag feiert, ist „mein-Platz“ aktuell  auf Jubiläumstour durch Deutschland und die Nachbarländer. Dabei wird  an verschiedenen Reisemobilstellplätzen und Campingplätzen angehalten und ein umfangreiches Informationsprogramm rund um Campingthemen geboten.

Hinzu kommt ein Unterhaltungsprogramm mit Comedy, Live-Musik, Special-Events und kulinarischen Köstlichkeiten – natürlich alles unter  Einhaltung der gültigen Gesundheitsmaßnahmen und Sicherheitsabstände. Am 24. August wird Station auf dem Wohnmobilpark an der Windmühle gemacht.