Treff 55 startet sein neues Projekt „Ab ins Grüne“ in Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn : Treff 55 startet sein neues Projekt „Ab ins Grüne“

Geflüchtete Familien unternehmen regelmäßig Mini-Touren in die niederrheinische Natur.

Einen Himmel voller Drachen gab es über der Halde Norddeutschland zu sehen. Für das schöne Bild sorgten geflüchtete Familien, die mit ihren Kindern in Neukirchen Vluyn untergekommen sind. Gemeinsam mit ihren ehrenamtlichen „Paten“, die sich begleitet von den Fachkräften des Treff 55 in Alltagsdingen um Flüchtlingsfamilien kümmern, erklomm die muntere Truppe zusammen die Himmelsleiter. Es ist der dritte der gemeinsamen Ausflüge zu den „Hotspots“ in der Natur der näheren Umgebung, die Paten und Familien seit August regelmäßig unternehmen. „Die Ausflüge in die ländliche Umgebung können dazu beitragen, dass die geflüchteten Familien mit ihrer neuen Heimat vertraut werden, vor ihrer Haustür, die wunderschöne niederrheinische Landschaft mit all ihren Naturschätzen und Eigenarten kennenlernen, um hier auch mit dem Herzen ankommen und mental ein neues Zuhause finden zu können“, sagt Barbara Gergs vom Treff 55. Ein Besuch bei Ausflugsklassikern wie dem Oermter- und dem Hülser Berg stand bereits auf dem Programm. Geplant sind weitere Touren. Zusammen losziehen werden die Familien und ihre Begleiter zum Beispiel zum Kahnfahren am Samannshof, in die Wälder der Littard und Leucht und zum Kloster Kamp.

(RP)