1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

So soll in Neukirchen-Vluyn der Karneval verjüngt werden.

So soll in Neukirchen-Vluyn der Karneval verjüngt werden : Girmes, Milski und Colada rocken die Karnevalspartys der Vlü-Ka-Ge

Mit zwei großen Veranstaltungen an Altweiber und Rosenmontag feiert die Vlü-Ka-Ge die fünfte Jahreszeit im Klingerhuf in Neukirchen.

Die Karnevalsgesellschaft Vlü-Ka-Ge hat ein dickes Partypaket geschnürt. „Wir haben schon für die Party an Alterweiber ein Highlight“, freut sich Präsident Jörg Thiem. Steht morgens mit über 40 Möhnen der Zug durch die örtlichen Geschäfte unter Begleitung des Trommlercorps auf dem Plan, folgt pünktlich um 15.11 Uhr der Rathaussturm. Es gilt, Bürgermeister Lenßen und seine Mannschaft zu kapern. Danach steigt im Sport- und Freizeitpark Klingerhuf die Sause, die Partysänger und Entertainer Willi Girmes mit Jürgen Milski anheizen wird.

„In unserem Standquartier haben wir alles parat, um zusammen groß zu feiern“, so Thiem. Pünktlich zur Session hat der Stimmungsmacher Girmes sein nagelneues Lied im Gepäck „Ich lass dich nie wieder los“. Jürgen Milski ist bekannt durch TV-Formate wie Big Brother oder Dschungelcamp. Beide Künstler werden sich beim Möhnenball auf der Bühne abwechseln. Ein DJ legt in Sachen Stimmung nach. Zwar sind Milski und Girmes durch ihre Mallorca-Auftritte einem breiten Publikum bekannt, „doch wird es keine Mallorca-Party geben, sondern wir schunkeln und feiern Karneval“, so Girmes.

Gute Stimmung ist auch für die Rosenmontagsparty, 4. März, garantiert. Sie steigt nach dem Zug gegen 17 Uhr im Klingerhuf. Mit Girmes steht Ina Colada auf der Bühne. „Sie singt eigene Lieder, Coversongs und sorgt für super Stimmung“, so Girmes. Er und seine Frau Barbara bringen über ihr Künstler-Booking jede Menge Erfahrung mit und haben ein Händchen für Stimmungskanonen. „Wir haben gemeinsam ein tolles und geiles Programm entwickelt“, erklären sie. Für Thiem ist das neue Partyformat an Altweiber und Rosenmontag eine Frischzellenkur, um den Karnevalsfahrplan flotter zu machen. „Wir erleben überall einen Generationswechsel, dem wir uns stellen. Wir gehen neue Wege mit Jung und Alt“, so Thiem.

Bewährtes hat er mit seinem Vorstand bereits in den vergangenen Jahren auf den Prüfstand gestellt und verändert. Im Sommer kamen dann Vorschläge aus den eigenen Reihen für die beiden großen Karnevalspartys. Der 2018er Feuerwehrball in Rayen, der als „Feuer-Rock-Zauber reloaded“ Furore machte, gab den Anstoß. Feuerwehrmann Stefan Heimberg holte Willi Girmes ins Boot, der für super Stimmung sorgte. „Bei unserer Party in Rayen hat das Zelt gewackelt“, so Heimberg.

Am Sonntag, 13. Januar, 14 Uhr, findet im Klingerhuf der Neujahrsempfang der Vlü-Ka-Ge statt. 15 Euro kostet das Einzelticket für den Partyspaß an Altweiber oder am Rosenmontag, Kombiticket für jede Partys: 25 Euro. Vorverkaufsstellen: Klingerhuf 02845 32010, Elsa Bertz 0178 6888 970 und Lotto-Toto in Vluyn, Niederrheinallee 317.