1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Schaephuysener Grillplatz ist startklar für die Saison

Verein für Gartenkultur und Heimatpflege : Schaephuysener Grillplatz ist startklar für die Saison

Mit einer Aufräumaktion machte der Verein für Gartenkultur und Heimatpflege das Gelände fit für den Sommer.

Viele Hände, schnelles Ende, so das Motto der Aufräumaktion am Vereinsgrillplatz unterhalb vom Michelturm in Schaephuysen. Der Verein für Gartenkultur und Heimatpflege hatte seine Mitglieder zur Säuberungsaktion eingeladen. „Durch Corona mussten wir alle Arbeiten, die wir sonst im Frühjahr machen, ruhen lassen. Wir sind diesmal spät dran“, erzählte Claudia Stränger vom Vorstand. Mit Astscheren, Heckenschneider, Harkenmachten sich knapp 20 Vereinsmitglieder unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung daran, den Platz saisontauglich zu machen. „Wir sind doch durch unsere Gartenarbeit alle im Training“, hieß es aus der fröhlichen Helferrunde. Auch die Kegelbahn an der angrenzenden Wiese soll wieder flott gemacht werden, ebenso die Tischtennisplatte. Unschöne Graffiti an Wänden werden noch entfernt und ortstypische Motive von einem Profi aufgebracht.

Bald ein halbes Jahrhundert hat der Grillplatz über die Generationen hinweg als geselliger Treffpunkt gepunktet. Auch für Jugendgruppen, Abschlussfeste in Kitas wie Schulen ist er geeignet, da sich die angrenzende Wiese neben sportlichen Aktivitäten als Zeltplatz anbietet. Neben dem überdachten Grill und Sitzgelegenheiten unter freiem Himmel gibt es eine offene Hütte, eine kleine Küche mit fließendem Wasser und Kühlgelegenheit sowie eine Toilettenanlage. Gemietet werden kann der Platz unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft (Anfragen unter 02845 3098570). „Wir sind zu den Wochenenden im Juli und der ersten Augusthälfte schon gut gebucht“, sagte die Vereinsvorsitzende Claudia Koschare.

Überall wurde geschnitten, geharkt und geräumt. Für eine Stärkung in der Pause hatten andere Vereinsmitglieder gesorgt. Diejenigen, die zu den Risikogruppen zählen und nicht mithelfen konnten, hatten es sich nicht nehmen lassen, für das leibliche Wohl der anderen zu sorgen.

Aktuell richtet sich der Verein in seiner Struktur neu aus. Projektgruppen sorgen untereinander für ein gutes Netzwerk. „Ganz nach Fähigkeiten und Interessen engagieren sich unsere Mitglieder bei den jeweiligen Projektgruppen“, sagte Koschare. Rund 120 Familien zählt der Verein über die Grenzen von Schaephuysen hinaus. 30 Euro kostet die Familienmitgliedschaft im Jahr.

www.vfguh-schaephuysen.de