1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Waldspielplatz in Neufeld eröffnet

Neues Spielparadies in Rheurdt : Kinder entern ihren Waldspielplatz

In Neufeld wurde am Wochenende offiziell der Waldspielplatz eingeweiht. Das Kinderparadies liegt idyllisch an der Alten Poststraße und bietet jede Menge an Spiel und Spaß für kleine Gäste.

Noch wenige Stunden vor der offiziellen Übergabe des Waldspielplatzes sorgten die ehrenamtlichen Spielplatzgestalter in Neufeld für den letzten Schliff. Das Engagement von Eltern, Großeltern und Nachbarn sowie das Zusammenspiel mit Sponsoren kann sich sehen lassen. Am Sonntag enterten die Kinder daher sofort ihr neues Spielparadies mit unterschiedlichen Spielgeräten, Sandecken und Sitzplätzen. Für sie gab es kein Halten mehr. Bürgermeister Dirk Ketelaers lobte bei der Einweihung das unerschöpfliche Bürgerengagement, die Nachbarschaftshilfe und bezeichnete die neue Erlebnislandschaft als eine Bereicherung für Familien. „Der Waldspielplatz setzt Maßstäbe“, so Ketelaers.

Für die Neufelder erfüllte sich mit dem Waldspielplatz ein langgehegter Wunsch. Motor für die Umgestaltung des Waldgrundstücks waren die Hauptinitiatoren Jennifer Creutz und Jasmin Vyskocil, die neben den Arbeitseinsätzen engen Kontakt zur Gemeinde hielten, um sich mit der Planung und den Ausführungen abzustimmen. Im Sommer 2019 starteten sie mit dem Projekt und brachten zunächst eine Unterschriftensammlung in die Ratssitzung ein. Auch das passende, etwa 1000 Quadratmeter große Grundstück mit Baumbestand war gefunden. Mit dem Eigentümer, Familie von der Leyen, wurde ein gemeinsamer Weg zusammen mit der Gemeinde beschritten. Auch bei der Finanzierung regierte die Kreativität. Die Gemeinde, Bürger und Geschäftsleute sorgen für finanzielle Mittel und Sachspenden. Ansässige Firmen wie Gartenvision Walleneit, Tischlerei Knoor und Metallbauer Tönnies halfen bei der Platzeinrichtung. Neben der Rheurdter Provinzial Norbert Paeßens half Georg Breuers. Er bereitete mit Baumaschinen die Fläche vor. Dieter Dreesen, Baustoffe Niederrhein, lieferte unter anderem Sand. Die SPD überreichte bei der Einweihung einen Scheck. „Immer samstags haben wir nach Anleitung gearbeitet. Die Abstimmung unserer Einsätze erfolgte über unsere Whatsapp-Gruppe“, sagt Jennifer Creutz. Gemeinsam wurde geschuftet, geschleppt und geschüppt. Über die Gemeinde als Spielplatzbetreiber liefen die Anträge zur Errichtung des Waldspielplatzes bis zur Abnahme durch den TÜV. „Als wir das Projekt 2019 planten, lebten 42 Kinder in Neufeld. Aktuell sind es über 50 Kinder, die den Waldspielplatz nutzen werden“, so Creutz. Noch sind nicht alle Spielelemente aufgestellt. „Es werden unter anderem noch eine Rutsche, ein Karussell und ein Häuschen aufgebaut“, sagt sie. Genügend Sitzmöglichkeiten gibt es bereits für Eltern, Großeltern und Gäste am Rande des Platzes. Bei der Einweihung sorgte die Feuerwehr für das leibliche Wohl.