1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Sternsinger sammeln 10.000 Euro

St. Martinus Rheurdt : Sternsinger sammeln 10.000 Euro für Kinder in Tansania

Die Sternsinger von St. Martinus Rheurdt freuen sich über das positive Ergebnis der diesjährigen Sammlung, die wegen der Pandemie so ganz anders war. Pastor Norbert Derrix bedankt sich bei allen Spendern.

Im alten Jahr war alles anders, und genau so anders fing auch das neue Jahr an: Den Sternsingern der Pfarrgemeinde St. Martinus wurde zwei Wochen vor der Aktion verboten, Besuche an den Haustüren zu machen, zu singen und zu sammeln.

„Es war aber schon weit im Vorfeld im Sternsingerteam unserer Gemeinde überlegt worden, was zu tun ist, wenn das eintrifft“, so Pastor Norbert Derrix. Eine Aktion aus dem vergangenen Jahr wurde aufgegriffen: Die Sternsinger stellten sich vor die Lebensmittelgeschäfte und Cafés in Rheurdt, Schaephuysen und Tönisberg und sammelten dort für die Kinder in Afrika. So waren die Sternsinger in diesem Jahr nicht unterwegs, sondern haben samstags vor dem Mühlencafé Hoenen und Nah&Gut Hoyer gestanden und gesammelt. Außerdem waren sie am Samstag noch in der Kirche in Tönisberg zu finden und sonntags vor den Kirchen in Rheurdt und Schaephuysen.

„Allen, die sich engagiert haben, in der Vorbereitung, in der Organisation, aber auch und erst recht als Sternsinger und Spender sage ich herzlichen Dank, auch im Namen der Kinder der Kinderdörfer in Tansania.“ Insgesamt sind rund 10.000 Euro an Spenden zusammengekommen, die Hilfe in den Kinderdörfern garantieren. „Ein absolut hervorragendes Ergebnis, bei den eingeschränkten Möglichkeiten diesmal“, freut sich Pastor Derrix.

Auf den verteilten Segensschildern ist eine Kontonummer verzeichnet. Wer das tolle Ergebnis noch verbessern helfen will, kann auch jetzt noch Spenden: IBAN: DE44 3206 1384 3500 6790 41 - BIC: GENODED1GDL - Verwendungszweck: Sternsinger 2021. „In diesem Jahr waren die Sternsinger der Gemeinde mal nicht unterwegs, aber hilfsbereite Menschen waren es. Unterwegs zu den Sternsingern hin, damit Kinder eine Zukunft haben“, so Pastor Derrix.