1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Polizei fasst  junge Drogenschmuggler an der A40

Bei Kontrolle auf dem A40-Rastplatz Neufeld bei Rheurdt : Polizei fasst junge Drogenschmuggler

Mehr als 20 Kilo Drogen hatten drei junge Männer bei sich, die der Polizei bei einer Kontrolle auf den Rastplatz Neufeld ins Netz gingen. Versteckt waren die Drogen in Postpaketen, die angeblich Nahrungsergänzungsmittel für Kraftsportler enthalten sollten.

Ein Schlag gegen Drogenschmuggler ist der Polizei auf dem Rastplatz Neufelder Heide an der A40 bei Rheurdt gelungen. Drei junge Männer aus Alkmaar in den Niederlanden wurden festgenommen. Auf das Trio stieß die Autobahnpolizei bei einer Kontrolle. Der 19-jährige Fahrer und seine Beifahrer, 15 und 17 Jahre alt, waren auf dem Weg nach Duisburg, um dort Pakete für den Postversand nach Großbritannien aufzugeben. Als Tarnung hatten sie eine Firma für Nahrungsergänzungsmittel für den Kraftsport als Absender auf den Versandaufklebern angegeben. In den Paketen befanden sich jedoch keine Nahrungsergänzungsmittel, sondern 11,5 Kilo Ecstasy-Tabletten, zehn Kilo Crystal Meth und 750 Gramm Amphetamin. Schwarzmarkt-Wert der Drogen: rund 800.000 Euro. Darüber hinaus hatte der 17-Jährige ein Klappmesser im Wagen griffbereit dabei. Bei der Polizei machten die jungen Männer keine Aussage. Der 15-Jährige konnte von seinen Eltern abgeholt werden. Die beiden anderen Kuriere befinden sich in Untersuchungshaft.

(RP)