1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Pfadfinder wollen den Sportplatz Schaephuysen nutzen

Thema im Hauptausschuss Rheurdt : Pfadfinder wollen den Sportplatz nutzen

Die Anlage in Schaphuysen böte beste Vorraussetzungen für ihre Jugendarbeit, begründen die Pfadfinder, die nun einen Antrag zur Nutzungsüberlassung gestellt haben.

Bereits seit einigen Jahren haben die Pfadfinder in Rheurdt ein Platzproblem. In der aktuellen Wirkungsstätte, dem Pfarrheim, steht dem Stamm lediglich ein Kellerraum zur Verfügung. Bei diversen Gelegenheiten wie Ausschusssitzungen wurde die Situation mehrfach geschildert, bereits im April 2020 stellten die Pfadfinder einen Antrag zur Gewährung gemeindlicher Fördermittel für ein Mietobjekt.

Nun haben die Pfadfinder einen Antrag zur kostenlosen Nutzungsüberlasung des Sportplatzes in Schaephuysen gestellt. „Bei unserer andauernden Suche nach einem geeigneten Grundstück oder einer Immobilie für die permanente Nutzung zur Durchführung von wöchentlichen Gruppenstunden und Stammesarbeit, erfuhren wir nun, dass der Nutzungsvertrag der SpVgg Rheurdt-Schaephuysen mit der Gemeinde Rheurdt für den Sportplatz im Ortsteil Schaephuysen zum Juni 2021 ausläuft“, heißt es in dem Antrag.

Dieses Objekt halten die Pfadfinder aus einer Vielzahl von Gründen für besonders geeignet um offene pfadfinderische Jugendarbeit in Zukunft zu sichern und weiterentwicklen zu können. Die vorhandende Infrastruktur und die Räumlichkeiten würden die Möglichkeit bieten wöchentliche Gruppenstunden mit mehreren Gruppen und an verschiedenen Tagen durchzuführen. Das große Außengelände und die Nähe zur Natur würden darüber hinaus Platz für verschiedenste Aktivitäten in Gruppen jeglicher Größe bieten. Die Lage am Ortsrand würde außerdem einer Störung von Anwohnern vorbeugen.

„Sicherlich haben wir als in Rheurdt beheimateter Verein bevorzugt ein Grundstück in Rheurdt gesucht“, werfen die Pfadfinder ein. „Wir bieten allerdings Stammesarbeit für das ganze Gemeindegebiet, haben Mitglieder und Leiter aus allen Ortsteilen und sogar darüber hinaus und sehen daher kein Problem, auch regelmäßig Gruppenstunden in Schaephuysen durchzuführen.“

In einer weiteren Entwicklung könne man sich auch vorstellen, den ehemaligen Sportplatz als Jugendzeltplatz aufzubereiten, zu nutzen und anzubieten.

Über den Antrag der Pfadfinder zur Nutzungsüberlassung wird bei der nächsten Hauptausschusssitzung am Montag, 15. März, 18.30 Uhr, in der Turnhalle Schaephuysen diskutiert.