Rheurdt: Pater Secil Raj Savarimuthu verstärkt St. Martinus-Pfarre.

Katholische Kirche in Rheurdt : Pater Savarimuthu verstärkt die St. Martinus-Pfarre

Der indische Seelsorger kommt im April. Das Pfarrbüro in Schaephuysen wird zur Zentrale der Kirchengemeinde.

Das Seelsorgerteam der Katholischen Pfarrgemeinde St. Martinus bekommt ab April dieses Jahres Verstärkung. Neben Norbert Derrix als leitendem Pfarrer der Gemeinde und Diakon Herbert Thielmann übernimmt Pater Secil Raj Savarimuthu seelsorgerische Aufgaben.

Der 35 Jahre alte gebürtige Inder ist im Jahr 2009 zum Priester geweiht worden. Im Jahr 2013 kam er nach Deutschland und war bis zum vergangenen Jahr als Kaplan in der Gemeinde St. Maria Magdalena Geldern tätig. Aktuell hat sich Secil Raj Savarimuthu ein paar Monate Auszeit genommen und ist in seine Heimat gereist. „Er freut sich sehr auf seine neue Aufgabe in unserer Pfarrgemeinde“, teilt Pfarrer Derrix mit.

Aufgewachsen ist Savarimuthu gemäß den Angaben in älteren Presseberichten in einem Dorf des indischen Bistums Sivagangai. Er war das jüngste von sechs Geschwistern. Als einziger entschied sich Savarimuthu für den Glauben: „Jesus Christus gibt mir Kraft und Energie.“ Nach Deutschland kam er mit dem Fernziel, in Theologie zu promovieren. Zunächst ging es für ihn in die Sprachschule, ehe Savarimuthuvor zwei Jahren die erste Stelle als Kaplan antrat.

Die Martinus-Pfarre hat sich zudem entschlossen, die Struktur und die Öffnungszeiten der drei Pfarrbüros zu verändern. Demnach ist das Pfarrbüro in Schaephuysen jetzt die Zentrale der Kirchengemeinde. Hier ist das Pfarrbüro montags bis freitags jeweils von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Das Pfarrbüro Tönisberg öffnet immer am Mittwoch von 14.30 bis 16.30 Uhr und das Pfarrbüro Rheurdt immer am Donnerstag von 14.30 bis 16.30 Uhr. Wer außerhalb der Dienstzeiten dort anruft, wird automatisch in das zentrale Pfarrbüro Schaephuysen weitergeleitet.

In den Kirchen gibt es zusätzliche Briefkästen, damit dort zu den Gottesdienstzeiten beispielsweise Anmeldungen für das Lesen einer Heiligen Messe abgegeben werden können.

(ars)