1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Martinsmarkt an der Kirchen

Brauchtum Rheurdt : Mehr als 40 Aussteller laden zum Martinsmarkt ein

Der Arbeitskreis Eine Welt freut sich, dass in diesem Jahr der Martinsmarkt in Rheurdt wieder statt finden kann. Ein buntes und kreatives Warenangebot soll zum vorweihnachtlichen Bummel einladen.

Bereits seit 2006 veranstaltet der Arbeitskreis Eine Welt in Rheurdt alle zwei Jahre den Martinsmarkt rund um die St. Nikolaus Kirche. Das besondere Flair – mit den verschiedenen Stände, die an der Kirche und im benachbarten Burgerpark ihren Platz finden – hat sich der Martinsmarkt mittlerweile zu einer beliebten vorweihnachtlichen Veranstaltung am ganzen Niederrhein gemausert. Im vergangenen Jahr musste er coronabedingt ausfallen. Als Ersatz hatte der Arbeitskreis 500 Martinstüten gegen Spenden abgegeben. Dieser „Martinsmarkt to go“ fand großen Anklang. Dennoch freuen sich alle Beteiligten nun umso mehr, dass nach der unfreiwilligen Pause im letzten Jahr, die Veranstaltung am Sonntag, 7. November, in der Zeit von 11 bis 18 Uhr zum achten Mal statt finden kann.

Über 40 Aussteller laden dann erneut mit ihrem bunten und kreativen Warenangebot zu einem Bummel rund um den Kirchturm und in den Burgerpark ein. Von selbstgemachten Marmeladen, Dekoartikeln, Floristik, Basteleien über Schmuck bis hin zu Kinderkleidung ist für jeden etwas dabei. Natürlich wird auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt sein: Darum kümmern sich in guter Tradition die Rheurdter Vereine an ihren Ständen mit heißen und kalten Getränken und jeder Menge Leckereien – zum Beispiel am Grillstand der Feuerwehr oder am Reibekuchenstand der Landfrauen.

  • Die Grünen-Kandidatin Friederike Janitza hat viel
    Bundestagswahl : Hohe Wahlbeteiligung in der Gemeinde Rheurdt
  • Die teilnehmenden Künstler freuen sich bei
    Offene Ateliers : Rheurdts Künstler laden zur ersten „Open Art“ ein
  • Der Martinsmarkt in der Viersener Fußgängerzone
    Angebot in Viersen : Was der Martinsmarkt zu bieten hat

Auch in diesem Jahr kommt ein Teil des Erlöses der Veranstaltung dem vom Arbeitskreis Eine Welt Rheurdt unterstützte Hilfsprojekt: „Gesundheitsarbeit bei den Mangyanen auf der Philippinischen Insel Mindoro“. Der Arbeitskreis arbeitet dabei bereits seit vielen Jahren mit der Action Medeor zusammen und unterstützt dieses besonderes Projekt auf den Philippinen. Auf der Insel Mindoro wurden die dort lebenden Ureinwohner, die Mangyanen, im Laufe der letzten Jahrhunderte verdrängt und haben heute kaum Rechte und sind insbesondere bei der medizinischen Versorgung benachteiligt. Das Rheurdter Projekt unterstützt die Mangyanen mit notwendigen Medikamenten. Die Versorgung vor Ort übernehmen Schwestern des Ordens „Franciscan Missionaries of Mary“.

Der anderer Teil des Erlöses aus dem Martinsmarkt geht an die Rheurdter Vereine.