1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Live-Übertragungen der Kommunionsfeiern

Kirche in Rheurdt : Erstkommunionfeiern werden live übertragen

Trotz Corona liefen die Vorbereitungen für die Erstkommunion in der Pfarrgemeinde Rheurdt gut. Die Feiern sollen live im Internet übertragen werden.

Ab  Sonntag, 9. Mai,  wird in der Pfarrgemeinde St. Martinus Rheurdt - Schaephuysen - Tönisberg die Erstkommunion gefeiert. „Wir freuen uns, dass die Vorbereitung unserer Erstkommunionkinder relativ gut gelungen ist. Es gab  thematische  Gottesdienste, Zoom-Gottesdiensten im Lockdown, Gruppenstunden – die von den Eltern zuerst allein, dann aber auch in Gruppen gestaltet wurden sowie Kontaktstunden.  Es war eine intensive Zeit, die nun ihren Höhepunkt finden soll in der Feier der Heiligen Erstkommunion“, so Pastor Norbert Derrix. Am Sonntag, 9. Mai, findet um 11 Uhr zunächst die Erstkommunionfeier mit den Rheurdter Kindern Sophia Arden, Lena Arden, Moritz Geerling, Timo Gilbers, Malte Gogol, Lisa Hill, Jakob Ingendahl, Mats Ketelaers, Louisa Maschek, Jamie Tiede und Elaine Vollmar statt.

 Am Christi Himmelfahrtstag, 13. Mai, 11 Uhr, erhält die Schaephuysener Gruppe mit Emilia Kerd, Marit Krauskopf, Laura Schmidt und Nico Smeets die Erstkommunion. Eine Woche später, am 16. Mai, erhalten die Tönisberger Kinder Emilia Angenendt, Maike Giesen, Mara Heinrichs, Clara Heisig, Laura Jakobs, Clara Kox, Dean Kuba, Emma Petersen, Johann Richter, Mats Schauenburg, Mia und Jonas Stotz ihre erste Kommunion.

 An allen drei Sonntagen findet abends um 18 Uhr in den jeweiligen Kirchen die Dankandacht statt. Alle drei Erstkommunionsfeiern werden auch live auf der Homepage https://st.martinus-rst.de übertragen, so dass diejenigen, die keinen Platz in den Kirchen finden, das Ereignis dennoch miterleben können.

 „Ich bitte alle Gemeindemitglieder um ein Gebet für die Kinder und ihre Familien, aber auch darum, dass sie eventuell eine andere Heilige Messe besuchen, als die der Erstkommunion. Wir wollen natürlich, dass möglichst viele Familienangehörigen mitfeiern können, und das diese dann auch Platz für sich haben“, so Derrix. „Ich danke allen, die dafür gesorgt haben, dass wir trotz erschwerten Bedingungen die Erstkommunionsvorbereitung gut hinbekommen haben, so dass wir jetzt auch fröhlich feiern können.“