Kindheit in Rherudt Kita Fliegenpilz trainiert Verhalten im Verkehr

Rheurdt · Der kleine Vogel Adacus zeigte Kindern, wie sie sicher durch den Verkehr kommen.

 So klappt die Sache mit den Zebrastreifen: Klaus Lesch und der kleine Vogel Adacus zeigten sicheres Verhalten im Straßenverkehr.

So klappt die Sache mit den Zebrastreifen: Klaus Lesch und der kleine Vogel Adacus zeigten sicheres Verhalten im Straßenverkehr.

Foto: Kita Fliegenpilz

Die Kindertagesstätte „Fliegenpilz“, Im Kirchwinkel, bekam Besuch von dem kleinen Vogel „Adacus“. Dieser ist der Namensgeber des Verkehrssicherheitsprogramms für Vorschulkinder. Das 45-minütige Programm bietet der ADAC zum Training für Mädchen und Jungen an. Sie sollen sicheres Verhalten im Straßenverkehr erlernen. Es wurde von Klaus Lesch, einem Moderator für Verkehrssicherheitsprogramme, durchgeführt. Durch dieses Programm des Automobilclubs werden die Eltern bei ihren Bemühungen zur Verkehrserziehung unterstützt.

Das Verkehrssicherheitsprogramm führt spielerisch an die Rolle als Fußgänger in Straßenverkehr heran. Den Kindern wurden Bilder mit unterschiedlichen Situationen im Straßenverkehr gezeigt. Hierbei mussten Sie die fehlerhaften Verhaltensweisen der Verkehrsteilnehmer erkennen. Im weiteren Verlauf des Programms spielten sowohl die Vorschulkinder als auch ihre Eltern beispielhaft verschiedene die Rollen von Fußgänger, Auto und Motorrad, um interaktiv das Miteinander der jeweiligen Verkehrsteilnehmergruppen zu erleben. So lernten die Jungen und Mädchen spielerisch, worauf sie achten müssen.

Zum Abschluss erhielten die Vorschulkinder eine Urkunde, da sie die Verhaltensweisen bei der Überquerung der Fahrbahn an Fußgängerampel und Zebrastreifen erlernt haben. Stolz wurden die Urkunden nach Hause getragen. Zugleich sahen die Kinder ihren täglichen Fußweg mit völlig neuen Augen.

Die Durchführung des Programms ist für die Einrichtungen und Schulen kostenfrei. Das Adacus-Programm befindet sich derzeit noch im Aufbau und wird an ausgewählten Orten angeboten.Interessierte Kindergärten und Schulen erhalten bei den Verkehrsabteilungen der ADAC Regionalclubs Auskunft und können sich dort für solche eine Verkehrsschulung anmelden.

(dne)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort