Rheurdt: Großstall für rund 15.000 Legehennen geplant

Landwirtschaft in Rheurdt : Großstall für rund 15.000 Legehennen geplant

Aus einem Rinderbetrieb auf dem Schaephuysener Höhenzug wurde 2015 nichts. Nun gibt es ein neues Groß-Projekt.

Ein Legehennen-Stall für rund 15.000 Tiere soll auf dem Grundstück Schaephuysener Steg 1 errichtet werden. Das erfuhr der Ausschuss für Gemeindeentwicklung und Ökologie in seiner jüngsten Sitzung. Die Baugenehmigung für das Projekt muss der Kreis Kleve erteilen. Gegen die Stimmen der Grünen machten die Gemeindepolitiker deutlich, dass sie das Projekt anhand der Unterlagen für „genehmigungsfähig“ halten. Unklar war, ob es sich bei der Anlage um einen mit Privilegien ausgestatteten Landwirtschaftsbetrieb handelt – oder um einen ganz normalen Gewerbebetrieb.

Lediglich der grüne Fraktionssprecher Frank Hoffmann zeigte sich skeptisch. Er erinnerte den Ausschuss daran, dass man bereits 2015 über die Nutzung des Grundstücks diskutiert habe. Damals sollte dort ein Rinderstall errichtet werden. Einige Gemeindepolitiker, darunter die Grünen, fürchteten eine Verschandelung des Schaephuysener Höhenzugs durch die Anlage. Hoffmann: „Nun rutscht die Anlage etwas tiefer – wird aber für einiges an Lastwagenverkehr sorgen.“

Der vor vier Jahren geplante Rinderstall wurde nie realisiert. Jetzt soll an derselben Stelle der knapp 1100 Quadratmeter große Hühnerstall samt drei Futtersilos, einer Nebenhalle und Erdbehältern zum Auffangen des Hühnerkots und Reinigungswassers gebaut werden. Letzteres soll aufgefangen und durch Lastwagen abtransportiert werden – so die Projektbeschreibung.