1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Bürgermeisterkandidat Robert Peerenboom im Twitter-Interview

Robert Peerenboom – CDU-Bürgermeisterkandidat für Rheurdt : Sagen Sie jetzt nicht zu viel!

Im Wahlkampf wird oft lang geredet und viel versprochen. Manchmal hilft es aber, seine Botschaft auf einen Kern zu verdichten. Bei der beliebten Social-Media-Plattform Twitter wird man dazu gezwungen. Maximal 280 Zeichen pro Tweet sind hier erlaubt. Wir haben Politiker im Kommunalwahlkampf gebeten, auf unseren Fragenkatalog jeweils eine Antwort mit maximal 280 Zeichen zu geben.

Wer sind Sie?

Robert Peerenboom, 56 Jahre alt, verheiratet, eine Tochter. Verkaufsleiter eines Unternehmens für Kommunalmaschinen. Seit 2004 Mitglied des Gemeinderates. Die Familie steht für mich an erster Stelle. Gerne pflege ich Freundschaften. Freizeit: Gartenarbeit und Arbeit mit den Pferden. 

Warum sind Sie in die Partei eingetreten?

Im Programm der CDU finde ich meine Gedanken und meine Vorstellungen von Politik und Gestaltungsmöglichkeiten am besten verankert. Mit diesen christlich liberalen Werten werde ich eine verantwortungsvolle Politik in unserer Gemeinde um- und fortsetzen.

Ihr größtes, konkretes Ziel für die nächsten Jahre?

Verbesserung der Infrastruktur. Mobilitäts- und Verkehrskonzepte für die ganze Gemeinde. Anspruch an „Ökodorf“ und Klimaschutz stärken. Eine Zukunft in attraktiven Dörfern für Jung und Alt, für Handel, Handwerk und Wirtschaft. Verantwortungsvolle, vorausschauende Finanzpolitik.

Warum sollte man Sie wählen?

Ein Kind der Gemeinde! Ich bin bestens im Dorf vernetzt. Meinem Leitgedanken folgend: „Aus der Tradition leben und das Neue wagen“ möchte ich mich für unsere schöne Gemeinde einsetzen. Vieles ist erreicht, aber auch Verbesserung und Weiterentwicklung müssen stattfinden.

Ihr politisches Vorbild und warum?

Frauen und Männer, die den Grundstein zur Demokratie der heutigen Bundesrepublik gelegt und verwirklicht haben. In der Geschichte der CDU, aber auch in den anderen demokratischen Parteien, gebe es genügend Beispiele.

(RP)