1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Rheurdt: Bewerbungsfrist für Heimatpreis ist gestartet

Ehrenamt in Rheurdt : Heimatpreis wird auch 2021 in Rheurdt vergeben

Gerade erst erhielten die Pfadfinder und der Förderverein der Martinusschule den Heimatpreis 2020. Jetzt startet die Bewerbungsfrist für das Jahr 2021.

Bereits am 22. März hatte der Rat der Gemeinde Rheurdt beschlossen, auch im Jahr 2021 einen „Heimat-Preis“ auszuloben und zu verleihen. Voraussetzungen hierfür sollte die Gewährung einer entsprechenden Zuwendung durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen sein. Der entsprechende Zuwendungsbescheid des Landes ist nunmehr bei der Gemeinde eingegangen. Unter dem Namen „Heimat.Zukunft.Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ hat die Landesregierung NRW im August 2018 ein Förderprogramm aufgelegt, mit welchem bis zum Jahre 2022 eine Summe von 150 Mio. Euro für den speziellen Zweck eines „Heimat-Preises“ zur Verfügung gestellt wird. Ziel ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in Nordrhein-Westfalen sichtbar werden zu lassen. Schwerpunkten sollten dabei zum Beispiel die Erhaltung von Kultur und Traditionen, Bewahrung und Stärkung der lokalen ökologischen Gegebenheiten oder zukunftsorientierte Entwicklung der Gemeinde Rheurdt sein.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Rheurdt sowie ortsansässige Vereine und Institutionen sind berechtigt, Vorschläge einzureichen. Darüber hinaus steht den im Rat der Gemeinde Rheurdt vertretenen Fraktionen ebenfalls ein Vorschlagsrecht zu. Alle Vorschläge müssen bis zum 5. Oktober eingereicht werden. Der „Heimat-Preis“ wird ausschließlich an Vereine und sonstige Institutionen, deren Wirken als gemeinderelevant eingestuft werden kann, verliehen. Der Verein bzw. die Institution soll überwiegend mit Ehrenamtlichen tätig sein. Die Entscheidung über die Vergabe des Preises obliegt dem Rheurdter Gemeinderat. Der „Heimat-Preis“ wird dann im Rahmen einer Feierstunde verliehen. Der Preisträger erhält ein Preisgeld in Höhe von 5000 Euro und stellt sich anschließend einem Wettbewerb auf Landesebene. Zur Erleichterung bei der Einreichung von Vorschlägen wird ein Formblatt bereitgestellt, das ausgefüllt und unterschrieben bei der Gemeindeverwaltung Rheurdt eingereicht werden kann. Dieses ist  über die Homepage der Gemeinde oder im Bürgerbüro erhältlich.