Rherudt hofft neuen Schnellbus zum Bahnhof Aldekerk ab Mitte 2019.

Zum Start sind drei zusätzliche Verbindungen morgens und abends geplant : Rheurdt soll Schnellbus nach Aldekerk bekommen

Bürgermeister hofft auf zusätzliche Fahrten ab Mitte 2019. Die Kreise Wesel und Kleve müssten noch zustimmen.

) Hoffen auf den ersten Juli 2019: Ab der Jahresmitte soll eine neue Schnellbuslinie den Rheurdter Ortsteil Schaephuysen mit dem Bahnhof in Aldekerk verbinden (wir berichteten). „Mit der Niag als der zuständigen Verkehrsgesellschaft sind alle Fragen geklärt. Nun müssen sich lediglich noch die beiden Kreisverwaltungen von Kleve und Wesel über die neue Verbindung einig werden“, sagte Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen im Rahmen einer Bürgerversammlung in Schaephuysen. Die neue Schnellbuslinie mit Start am Holzhaus in Rheurdt führe über Kreisgrenzen hinweg. Aus diesem Grund müssten sich beide Kreise miteinander abstimmen.

Die neue Schnellbuslinie soll vor allem für Pendler und Schüler interessant sein, fuhr Kleinenkuhnen fort. Morgens und abends würden jeweils drei zusätzliche Verbindungen geschaffen – ab 5.45 Uhr in der Frühe. Abends zeige der vereinbarte Fahrplan spiegelbildlich ebenfalls drei zusätzliche Verbindungen. Bislang müssen Pendler in Schaephuysen umsteigen, wenn sie zum Bahnhof Aldekerk – und von dort aus mit der S-Bahn in Richtung Krefeld und Düsseldorf fahren wollen. Nach Angaben des Bürgermeisters soll die neue Schnellbusverbindung nach ihrer Einführung zunächst vier Jahre lang unter besonderer Beobachtung stehen. Die Niag möchte herausfinden, wie groß der Bedarf ist. Im Fall eines besonders starken Interesses könnten Bürger und Politik auf einen noch kürzeren Takt für die Schnellbusse drängen. Sollte sich jedoch niemand oder nur vergleichsweise wenige Fahrgäste für das neue Angebot entscheiden, könnte es auch wieder ausgedünnt oder gar ganz eingestellt werden.

Aus der Bürgerversammlung heraus wurde eine Verlängerung der Schnellbuslinie nach Neukirchen-Vluyn angeregt. Aufgrund seiner bisherigen Erfahrungen antwortete Kleinenkuhnen, die Nachbarstadt sei eher in Richtung Moers orientiert. Bislang habe er kein Interesse an einer solchen Schnellbusverbindung nach Aldekerk in Neukirchen-Vluyn ausgemacht.

Mehr von RP ONLINE