1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Profi-Tipps zum Obstbaumschnitt in Schaephuysen sind stark gefragt

Kurs in Schaephuysen : Profi-Tipps zum Obstbaumschnitt sind stark gefragt

Heinz-Peter Erkes ist gerne in freier Natur, auch wenn es knackig kalt ist. Der alte Gartenbaumeister hält nichts von Schönwettergärtnern, wie er sie nennt. Er schneidet auch im Winter in seiner Baumschule Kretschmer in Goch-Pfalzdorf Bäume.

Oder er zeigt Gartenbesitzern in Kursen, ihre Obstbäume richtig zu schneiden, damit sie mehr Äpfel und Birnen, Kirschen oder Nüsse tragen. Wie jetzt mit Hilfe des Vereins für Gartenkultur und Heimatpflege Schaephuysen im Garten von Hans-Rainer und Gabi Tabke in Schaephuysen.

„Januar und Februar sind die besten Monate für den Baumschnitt“, erläuterte Erkes. „Der Nussbaum ist am besten während der Ernte zu schneiden. Bis Anfang Januar ist das Schneiden auch noch möglich. Je wärmer es wird, desto leichter können Pilze die wunden Stellen befallen.“ Zwei Stunden zeigte er den knapp 50 Teilnehmern, von den einige sogar aus Oberhausen angereist waren, in einem Kurs, wie Sauerkirsch- Süßkirsch-, Pflaumen-, Birn- oder Apfelbaum mit der Schere zu behandeln sind, damit sie langfristig mehr Obst tragen und gesunde Gehölze bleiben.

Mehrfach merkte er an, Obstbäume seien jährlich zu schneiden, weil sich bei den meisten Arten ein Wassertrieb im zweiten Jahr in einen Fruchttrieb verwandle. „Der Wandel ist ein Kreislauf“, sagte der Gartenbaumeister. „Schneiden fördert das Wachstum, hält einen Baum jung und rekultiviert ihn. Ein Apfelbaum wird als Hochstamm über 100 Jahre alt, ein Birnbaum sogar bis 300. Nach 50 und mehr Jahren sind sie im besten Alter.“

Der Kurs hilft nicht nur Hobbygärtnern und ihren Bäumen. Er hält auch den Verein für Gartenkultur und Heimatpflege Schaephuysen jung, von dem er in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband Kleve für Heimatpflege organisiert wurde. Im vergangenen Jahr hatte der Verein erstmals den Kurs angeboten. Fast 40 Personen kamen. „Elf Teilnehmer sind danach eingetreten“, berichtete am Samstag Vorsitzende Claudia Koschare. „Viele aus Schaephuysen und Rheurdt, aber auch aus Aldekerk oder Neukirchen-Vluyn.“

Diesmal organisierte der Verein zusätzlich einen Vortrag mit Hein-Peter Erkes im Saal der Gaststätte Hauser. „35 Gartenfreunde waren gekommen“, blickte Claudia Koschare zurück. „Diese waren auch am Samstag beim Obstbaumschnitt dabei. Hinzu kamen noch interessierte Gartenfreunde, welche sich nur für den Obstbaumschnittkurs angemeldet hatten. So war der Kurs mit fast 50 Teilnehmern gut besucht“, freute sich die Vereinsvorsitzende.