Prävention in Rheurdt: Polizist diskutiert über „Gewalt in der Schule“.

Prävention in Rheurdt : Polizist Tebeck diskutiert über „Gewalt in der Schule“

Lebhaftes Gespräch über Verhalten bei Konflikten.

Polizeieinsatz beim Offenen Ganztag, OGS, der Arbeiterwohlfahrt, Awo, an der Martinusschule: Hauptkommissar Uwe Tebeck stattete mit seinem Streifenwagen den dort betreuten Dritt- und Viertklässlern einen Besuch ab. Erst einmal wurde der Streifenwagen intensiv untersucht. Dann aber hatte das Awo-Team um Koordinatorin Eva Angona Uwe Tebeck gebeten, über ein ernstes Thema zu sprechen. Der Ordnungshüter diskutierte mit den Mädchen und Jungen über „Gewaltprävention“. Wie sollen sich Schüler in Konfliktfällen verhalten? Was können sie tun, um zu einer Lösung beizutragen.

Zum Einstieg machte Hauptkommissar Tebeck umfangreiche Aussagen über die nicht immer spannende, aber notwendige Büroarbeit der Polizisten, er berichtete von seinen Streifenfahrten und Einsätzen. Natürlich wollten die Kinder auch wissen, ob er schon einen Mordfall erlebt und seine Pistole bereits benutzt hat.

Schließlich lenkte Uwe Tebeck das Gespräch geschickt auf das Thema „Gewalt an der Schule“, in all ihren Erscheinungsformen. Und die reichen von Mobbing und Ausgrenzung mit Worten bis hin zu handfesten Tätlichkeiten. Die Kinder brachten Beispiele, zu denen strikt keine Namen genannt werden durften. Uwe Tebeck stellte sich Fragen wie „Wie sollten sich die Beobachter verhalten?“ Und: „Welche Lösungswege gibt es in Konfliktfällen?“ Zudem diskutierten der Polizist und die Schulkinder mögliche Bestrafungen für Jugendliche ab 14 Jahren.

„Es entwickelte sich ein lebhaftes Gespräch über Verhalten bei Konflikten, Kinderängste, Kriegserfahrungen der geflüchteten Kindern - und wie wir uns im Alltag kollegialer verhalten können“, fasst Eva Angona von der Arbeiterwohlfahrt die Diskussion mit Tebek zusammen. Es schien den Beobachtern so, dass der Ordnungshüter sowohl Denkanstöße geben als auch konkrete Lösungsmöglichkeiten für Konflikte aufzeigen konnte. Zum Abschluss lud Tebeck Kinder und OGS-Team herzlich auf das Polizeirevier in Geldern ein.

(dne)
Mehr von RP ONLINE