1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

"Porterra" erweitert portugiesischen Lagerverkauf in der Alten Molkerei Schaephuysen

Inhaber wollen Standort in der Alten Molkerei Schaephuysen intensiver nutzen : „Inspiration Portugal“: Porterra erweitert Lagerverkauf

Beate und Hartmut Ruminski wollen sich auf ihr Geschäft in der Alten Molkerei Schaephuysen konzentrieren.

   Porterra sagt „Tschüss!“ zur Moerser Innenstadt. Ein Stück Tradition im historischen Altstadtdreieck ist dabei, Abschied zu nehmen. „Mangelnde Kundenfrequenz und zu hohe Mieten haben uns keine andere Wahl gelassen“, sagen die Besitzer Beate und Hartmut Ruminski. Deshalb wird schon bald nach 16 Jahren Schluss sein für die Porterra-Botschaft in Moers.

Aber niemals geht man so ganz. Auch für die „Inspiration Portugal“ gab es einen Ausweg, eine Hintertür: Das schon seit 2010 gut bestückte Porterra-Lager in der Schaephuysener Molkerei nämlich, es bleibt nicht einfach nur erhalten, es wird laut Inhaber breiter, die Palette wird bunter: Portugiesische Weine, Liköre, Olivenöle, Tee, Gewürze, Delikatessen und Spezialitäten aus dem von der Sonne verwöhnten Land im Süden Europas. Auch das für das Land typische Terracotta-Geschirr fehlt nicht im Sortiment, dazu die passende Tischwäsche, Gläser, Accessoires, kreative Dekorationen – und vieles andere mehr. Wer einen Kurzurlaub im Kopf sofort antreten will, findet einen Platz hierzu im gemütlich eingerichteten Probierstübchen, das zum Verweilen einlädt.

Das Molkerei-Gebäude an der Vluyner Straße, das für seine lange Tradition bekannt ist, ist auch für anspruchsvolle Ausstellungen begehrt. „Hier machen wir guten Umsatz“, so Beate Ruminski. Die 68-Jährige verweist zudem auf die zahlreichen Parkplätze unmittelbar am Gebäude. „Die Einrichtung gilt als Tipp für Entdecker“, so die Geschäftsfrau.

Bei ihren vielen Portugalreisen seien die angesehensten Weingüter immer ihr Ziel gewesen. „Deshalb können wir heute für die ausgezeichnete Qualität der Produkte garantieren.“ Und Beate Ruminski plant bereits ihre nächste Reise zur Weinmesse nach Lissabon, um sich über die aktuellen Produkte, Anregungen und Empfehlungen zu informieren.

Seit 2010 sind die Geschäftsleute bereits in der Schaephuysener Molkerei mit einem Lager vertreten. „Dort haben wir bereits einen festen Kundenstamm“, sagt Hartmut Ruminski. Die Verbindung zu Moers aber soll bestehen bleiben, so zum Beispiel planen sie bereits heute einen Weinstand beim Moerser Jazz-Festival.

Ihre Liebe und ihre Verbindung zu Portugal haben die die Moerser Geschäftsleute bei ihren vielen Urlauben dort schon vor Jahrzehnten entdeckt. „Die Gastfreundschaft der Menschen, die Küche, die Weine, gerade aber auch der landschaftliche Reiz des Landes hat uns von Anfang an begeistert.“