Neukirchen-Vluyn/Oberhausen: "Paradies" spendet Matratzen für das Friedensdorf

Neukirchen-Vluyn/Oberhausen: "Paradies" spendet Matratzen für das Friedensdorf

Freude über neue Matratzen für 129 Kinder im Oberhausener Friedensdorf-International: Am Ende des Gedenkjahres, 50 Jahre nach Gründung der Kinderhilfsorganisation, waren Klaus und Rolf Kremers, die geschäftsführenden Gesellschafter des Traditionsunternehmens "Paradies" aus Neukirchen-Vluyn, zu Gast in Oberhausen. Friedensdorf International holt jährlich mehrere Hundert kranke und verletzte Kinder aus Krisengebieten nach Europa.

Hier werden sie operiert und gepflegt, weil ihre Heilung aufgrund ihrer komplizierten und schweren Krankheiten zu Hause nicht möglich ist. Die Matratzen-Spende war durch Kontakte des Oberhausener Stadtsparkassen-Direktors Bernhard Uppenkamp möglich geworden. Im Kleinkinder-Haus des Friedensdorfes legten die Brüder Kremers gemeinsam mit Friedensdorf-Mitarbeiterinnen und den Kindern beim Matratzentausch Hand an.

Insgesamt kommen hier zwölf kleine Matratzen (1,40 Meter lang) zum Einsatz. Auf zwei weiteren kleinen Paradies-Matratzen und insgesamt 115 Zwei-Meter-Matratzen schliefen ältere Mädchen und Jungen in den vier Friedensdorf-Wohnhäusern bereits am Heiligabend. Wolfgang Mertens, stellvertretender Friedensdorf-Leiter, dankte den "Paradies"-Inhabern für die Spende.

(RP)