Oliver Hautz ist neuer Geschäftsführer der Grafschafter Diakonie-Geschäftsführer

Moers : Diakonie-Geschäftsführer schätzt den Niederrhein

Oliver Hautz ist jetzt offiziell kaufmännischer Geschäftsführer der Grafschafter Diakonie. „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern (und Schwestern), das habt ihr mir getan“ – Unter diesem Leitsatz aus dem Matthäus-Evangelium stand der Einführungsgottesdienst am Freitag in der evangelischen Stadtkirche Moers.

Superintendent Wolfram Syben hielt die Predigt und führte Hautz in sein Amt ein.

„Als sozialwirtschaftliches Unternehmen und Wohlfahrtsverband haben wir einen offenen Blick für das, was Menschen in schwierigen Lebenslagen brauchen. Es ist unsere Aufgabe, entsprechende Dienste und Angebote vorzuhalten, nach Bedarf neu zu entwickeln und ihren Erhalt betriebswirtschaftlich zu fundieren“, sagte Hautz.

Den Eindruck von der ersten Zeit im Amt beschrieb er so: „Ich freue mich, die Grafschafter Diakonie mit ihren vielfältigen Diensten auf dem Weg in die Zukunft zu begleiten. Mit dem Willen, einen gemeinsamen Weg zu gehen, immer wieder innezuhalten, sich der eigenen christlichen Werte zu vergewissern, mit Mitarbeitenden, die mit Fachkompetenz und Engagement ihren Dienst an ihren Nächsten verrichten und zu Recht stolz auf ihre Arbeit sind, sehe ich uns dafür gut gerüstet.“

Die neue Heimat am Niederrhein hat der Vater von drei Kindern schnell schätzen gelernt. Der gebürtige Saarländer wuchs in einer Hüttenstadt auf. „Anpacken, die Ärmel Hochkrempeln und füreinander Einstehen, sind Merkmale, die ich bei den Menschen hier finde und die mich in meiner Jugend geprägt haben.“

Oliver Hautz leitet die Geschicke der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers – und ihrer Tochterunternehmen, der Grafschafter Diakonie – Pflege gGmbH und der Grafschafter Diakonie Servicegesellschaft mbH zusammen mit Geschäftsführer Kai T. Garben seit Mai. Der 42-Jährige bringt Leitungserfahrung in der Wohlfahrtspflege sowie im Bereich Alter und Pflege mit an den Niederrhein. Zuletzt war er als Abteilungsleiter Alter & Pflege beim Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe der Arbeiterwohlfahrt in Bielefeld tätig. Weitere berufliche Stationen absolvierte er im Controlling der Saarland Heilstätten gGmbH sowie als Dozent bei der Industrie und Handelskammer und der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.

Hautz studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Erlangen-Nürnberg mit dem Abschluss Diplom-Kaufmann, ergänzte diesen an der Universität Heidelberg mit einem Abschluss als Diplom-Gerontologe und promovierte dazu an der Miami University in Oxford/Ohio.