1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Vermarktung soll bereits 2024 beginnen

Stadtentwicklung in Neukirchen-Vluyn : Vermarktung soll bereits 2024 beginnen

Ein wichtiger Schritt zur Entwicklung des Neukirchener Rings wurde am Mittwoch im Rathaus getätigt: Die Verträge zur Kooperativen Baulandentwicklung mit NRW Urban wurden unterzeichnet. Wie es nun mit den Planungen weitergeht.

In Anwesenheit von Vertretern der Ratsfraktionen wurden am Mittwoch im Ratssaal die Verträge zur Kooperativen Baulandentwicklung mit NRW Urban von Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen, und Bürgermeister Ralf Köpke unterzeichnet. Der Antrag der Verwaltung auf die Einbeziehung in das Landesprogramm war im Sommer 2020 zunächst abgelehnt worden und auf Bestreben der Stadt im Herbst – nach kleinen Korrekturen – neu bewertet worden. Im Dezember 2020 gab es dann für den überarbeiteten Antrag vom Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW grünes Licht.

„Heute wird aus einer Vision Realität“, sagte Bürgermeister Ralf Köpke bei der Begrüßung im Ratssaal. „Der Partner NRW Urban und das Projekt Kooperative Baulandentwicklung passen wie die Faust aufs Auge für das, was wir hier vorhaben.“ Am Neukirchener Ring soll auf 3,5 Hektar ein Quartier unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit sowie der Bereitstellung von neuem, bezahlbaren Wohnraum geschaffen werden. Bürgermeister Köpke sprach von einem Meilenstein für die Stadt Neukirchen-Vluyn. Mit dem Projekt Kooperative Baulandentwicklung will das Land NRW Kommunen bei der Mobilisierung und Entwicklung von Wohnungsbaugrundstücken, insbesondere in Innenbereichslagen mit guter ÖPNV-Anbindung, unterstützten. Als eine der Voraussetzungen für die Aufnahme müssen 30 Prozent öffentlich geförderter Wohnraum auf der Fläche entstehen. Den Erwerb der Wohnbaugrundstücke, die Sicherung der Finanzierung, Planung und Erschließung, die Vermarktung und die Sicherstellung des Projektmanagements wird dabei durch NRW Urban übernommen.

  • Wahlplakate aus dem Bundestagswahlkampf 2017. SPD-Kandidatin
    Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Neukirchen-Vluyn wissen müssen
  • Auch bei dem neuen Format „Dorfleben“
    Brauchtum in Neukirchen-Vluyn : „Dorfleben“ statt Erntedankfest
  • Besuch bei Gitarrist Holger Hufen
in
    Musikszene in Neukirchen-Vluyn : Holger Hufen glaubt an seinen Traum

„Wir legen großen Wert darauf Städte und Gemeinden zu stärken. Städte verändern sich stets. Die Herausforderung ist, die Stadtentwicklung mit den Interessen der Menschen zueinander zu bringen“, so Ministerin Ina Scharenberg. Dabei stehe bezahlbarer Wohnraum im besonderen Fokus. „Rund 175 Wohneinheiten sollen geschaffen werden, davon mindestens 30 Prozent mit öffentlich geförderten Wohnungsbau. Das ist ein gutes Zeichen, dass Sie als Rat und Verwaltung in die Stadt senden, aber auch in den Kreis Wesel.“ Ludger Kloidt, Geschäftsführer von NRW Urban, erläuterte den Ablauf: „Wir wollen 2024/25 fertig sein auf dem Gebiet und dann bereits in der Vermarktung sein.“

Um das zu realisieren müsse im nächsten Jahr der Bebauungsplan fertig gestellt sein. Dazu hätte die Neukirchen-Vluyner Verwaltung gute Vorarbeit geleistet. „Wir fangen nicht bei Null an. Im Jahr 2023 können wir bereits mit den Verkehrsanlagen beginnen, so dass wir anschließend mit der Vermarktung beginnen können.“