1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn und Buckingham gründen Städtepartnerschaft.

Städtepartnerschaft : Aus britischen Freunden werden Partner

Neukirchen-Vluyn und Buckingham in Mittelengland sind jetzt offiziell Partnerstädte. Bürgermeister Harald Lenßen und Lord Mayor Mark Cole haben am Samstag den Vertrag unterzeichnet.

Der Ratssaal im Neukirchen-Vluyner Rathaus erwies sich für diese Zeremonie als der geeignete Ort. Im Beisein von Rat und Verwaltung, Schulen, den Mitgliedern des Städtepartnerschaftsvereins, dem Heimat- und Verkehrsverein und den Delegationen aus den Städtepartnern Mouvaux und Ustron unterzeichneten Mark Cole, Bürgermeister des englischen Buckingham, und Bürgermeister Harald Lenßen den neuen PartnerschaftsvVertrag. Das englische Buckingham ist somit der dritte Städtepartner Neukirchen-Vluyns.

In der kleinen Feierstunde, die von der Musikschule begleitet wurde, erinnerte Lenßen an die Entstehungsgeschichte. Seit 2002 entwickelte sich über die französische Partnerstadt Mouvaux, sie ist bereits mit Buckingham offiziell verbandelt, eine Freundschaft. Bei regelmäßigen Besuchen, so zum Martinsmarkt, lernten sich die Engländer und Deutschen kennen und schätzen. Für Schwung sorgte 2009 der damalige Schulleiter des Julius-Stursberg-Gymnasiums, Siegfried Reimers. Er stellte beim Städtepartnerschaftsverein für das Gymnasium den Antrag, sich auf den Gebieten Sprache und Sport regelmäßig auszutauschen. „2011 kam der erste Austausch mit Jugendlichen zustande“, berichtete Bürgermeister Lenßen.

Heute finden die gegenseitigen Besuche zwei Mal im Jahr statt und haben bereits verschiedenen Projekte, beispielsweise eine Fotoausstellung, auf die Beine gestellt. 2012 folgte der Freundschaftsvertrag, 2018 der Antrag auf Städtepartnerschaft. Und das „very quickly“, so Lenßen. „Wir wissen auch warum, denn am politischen Horizont zeichnete sich bereits der Brexit ab, den wir nun tatsächlich auch vor zwei Wochen erlebt haben“, so Lenßen. „Ich finde, es ist ein starkes Zeichen, ein kleiner Schritt mit der Botschaft, wir Europäer stehen zusammen.“

Applaus bekräftigte seine Aussage, die auch Bürgermeister Major Mark Cole zum Anlass nahm, die Freundschaft beider Stadt über die politische Entwicklung zu stellen. „Wir verlassen nicht Europa“, so Mark Cole, der über seine Berufsjahre die natürlich gewachsene Freundschaft zu Frankreich und Deutschland betonte. „Wir sind doch alle Bürger Europas.“ Coles französische Amtskollegin, die stellvertretende Bürgermeisterin Michèle Delsalle, freute sich, „bei der Geburt“ einer neuen Städtepartnerschaft dabei zu sein. „Ich bin glücklich über das Band, das unsere beiden Städte nun mit Neukirchen-Vluyn verbindet“, so Lasalle.

Neben gegenseitigen Besuchen von Kindern und Jugendlichen soll die Begegnung stehen, um sich über Kultur, Sport, Wohltätigkeit und auch Wirtschaft in einer gemeinsamen globalen Zukunft auszutauschen. Mächtig stolz war Christian Berges, Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins, zusammen mit Lenßen über das neue Hinweisschild zum neuen Städtepartner Buckingham. Nur 650 Kilometer liegen zwischen den beiden Städten.

Nach der Unterzeichnung starteten die Delegationen zu einer Stadtrundfahrt. Die drei Städtepartner wollen sich auf der Laga in Kamp-Lintfort präsentieren. Auf dem Wir4-Stand wird das gemeinsame „Tipi-Projekt“ gezeigt: Hunderte Quadrate aus Wolle wurden gestrickt und zusammengefügt.