1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Trox-Stiftung spendet 120.000 Euro für Flutopfer.

Trox-Stiftung spendet 120.000 Euro für Flutopfer

Das Geld stammt aus Spendenaktionen. Christine Roßkothen (Heinz Trox-Stiftung) und Thomas Mosbacher (Geschäftsführung Trox GmbH) übergaben je 40.000 Euro an Vertreter des Technischen Hilfswerks, des Malteser Hilfsdienstes sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Heftige Überschwemmungen, eingestürzte Häuser, persönliche Schicksale: Im Juli haben Unwetter in weiten Teilen Deutschlands große Zerstörung hinterlassen. Teils traten Flüsse über die Ufer und haben Dörfer und Straßen unter Wasser gesetzt. Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern waren betroffen, bis heute sind die Folgen der Flutkatastrophe in vielen Orten noch immer sichtbar. Um die Menschen in den betroffenen Regionen zu unterstützen, hat die Heinz-Trox-Stiftung gemeinsam mit der Geschäftsführung der Trox GmbH unmittelbar danach eine Spendenaktion anlässlich der Flutkatastrophe ins Leben gerufen. Dabei sind insgesamt 120.000 Euro zusammengekommen, die, aufgeteilt in Tranchen zu je 40.000 Euro, im Rahmen einer Feierstunde von Christine Roßkothen (Heinz Trox-Stiftung) und Thomas Mosbacher (Geschäftsführung Trox GmbH) an Repräsentanten des Technischen Hilfswerks, des Malteser Hilfsdienstes sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe zweckgebunden für die Unterstützung der Flutopfer auf Burg Metternich übergeben wurden.

„Der Mensch ist der Maßstab und sein Wohlbefinden das Ziel. Dieser Devise unseres Firmengründers Heinz Trox fühlen wir uns alle bis heute ganz besonders verpflichtet. Wir freuen uns daher sehr, dass sich so viele Mitarbeiter an unserer Spendenaktion beteiligt haben und damit einen Beitrag zur Unterstützung notleidender Menschen geleistet haben“, so Christine Roßkothen vom Stiftungsvorstand der Heinz-Trox-Stiftung. 22.885 Euro hatten die Mitarbeiter von Trox gespendet, 20.000,00 Euro wurden von dem unternehmen beigesteuert. Die Heinz-Trox-Stiftung beteiligte sich mit 77.115 Euro, so dass die Gesamtsumme von 120.000 Euro resultiert.