1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Stadt sagt Feierabendmarkt ab

Handel in Neukirchen-Vluyn : Auch der Feierabendmarkt wird abgesagt

Nach dem Markt der Möglichkeiten sagt die Stadt Neukirchen-Vluyn nun auch den Feierabendmarkt in Vluyn ab. Viele Händler bieten dennoch verlängerte Einkaufszeiten an.

Die Durchführung des für den 3. Dezember geplanten Feierabendmarktes wird aufgrund der aktuell dramatisch steigenden Infektionszahlen abgesagt. Am kommenden Freitag, 3. Dezember 2021, bieten aber dennoch viele Händlerinnen und Händler in Vluyn bis 21 Uhr verlängerte Öffnungszeiten an. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, diese für ein entspanntes Weihnachtsshopping zu nutzen.

Aus Gründen des Coronaschutzes werden die zusätzlich angedachten gastronomischen Angebote auf dem Platz nicht stattfinden.„Es ist sehr schade, dass der Feierabendmarkt im Advent in der geplanten Form nicht stattfinden kann“, so Bürgermeister Ralf Köpke. „Wir alle sehnen uns nach Geselligkeit, Austausch und vorweihnachtlicher Stimmung. Aufgrund der hochdynamischen und momentan explodierenden Infektionslage im Kreis Wesel und in Neukirchen-Vluyn haben wir uns aber entschieden, dieses Angebot abzusagen.“ Gleichzeitig appelliert Ralf Köpke an die Bürgerinnen und Bürger, den lokalen Einzelhandel zu unterstützen: „Nutzen Sie die Gelegenheit, während der verlängerten Öffnungszeiten Geschenke zu kaufen. Unsere Händler vor Ort haben ein tolles Angebot, das keine Wünsche offenlässt. Es ist gerade in der aktuellen Zeit umso wichtiger, den lokalen Handel zu unterstützen und nicht alles online zu bestellen.“

Über ein Dutzend Geschäfte beteiligen sich im Ortsteil Vluyn am 3. Dezember mit erweiterten Öffnungszeiten und laden zum Shoppen ein.