1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Sanierungsarbeiten an der Zentralmaschinenhalle

Bergbau in Neukirchen-Vluyn : Sanierungsarbeiten an der Zentralmaschinenhalle

Die RAG Montan Immobilien will die Arbeiten so steuern, dass Belästigungen der Nachbarschaft auf ein Minimum reduziert würden. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im August beendet sein.

Die RAG Montan Immobilien ist mit der Durchführung noch ausstehender Restarbeiten im Rahmen des bergrechtlichen Verfahrens (ABP) auf der ehemaligen Schachtanlage Niederberg 1/2/5 gestartet. Die Arbeiten konzentrieren sich auf das denkmalgeschützte Zentralmaschinenhaus, das sich südlich der beiden Schachtgerüste an der Niederrheinallee befindet. Ziel der Arbeiten sei es, teilt die RAG MI mit, vorhandene Schadstoffe wie zum Beispiel PCB-haltigen Fensterkitt zu ersetzen. Außerdem würden alle außenliegenden Rohrleitungen, die nicht zum Denkmal gehören, entfernt und Entsiegelungsarbeiten im Nahbereich des Gebäudes durchgeführt.

Außerdem sollen Bodensanierungsarbeiten im Bereich des ehemaligen Tanklagers durchgeführt werden, das sich südlich des Zentralmaschinenhauses befindet. Dazu gehört die Entfernung der Oberflächenversiegelung und des Bodens, soweit er mit Schadstoffen belastet ist. Das belastete Material werde nach den gesetzlichen Vorgaben entsorgt und durch sauberen Boden ersetzt. Die Sanierungsmaßnahmen sind Voraussetzungen zur Beendigung der Bergaufsicht. Mit den Arbeiten, die voraussichtlich im August abgeschlossen werden, hat die RAG Montan Immobilien das Bau- und Sanierungsunternehmen Prümer aus Lünen beauftragt.

  • Auch der Grafschafter Platz, hier auf
    Baumaßnahmen in Neukirchen-Vluyn : Stadt gestaltet die Mozartstraße neu
  • Die Einsatzfahrzeuge waren besonders bei den
    Feuerwehr in Neukirchen-Vluyn : Feuerwehr präsentiert ihre Leistungskraft
  • Eine Fahrradtour zu den Hofläden zählte
    Engagement in Neukirchen-Vluyn : So planen die Landfrauen das Jahr

Die Arbeiten werden in dem betreffenden Zeitraum von rund drei Monaten wochentags zwischen 7 und 18 Uhr sowie gegebenenfalls samstags zwischen 8 und 16 Uhr durchgeführt, teilt das Bergbau-Unternehmen mit. Da gegen Ende der Maßnahme die Abfuhr aller Materialien und der Antransport von sauberem Boden erfolge, sei für wenige Tage von einem erhöhten Lkw-Aufkommen auf der Niederrheinallee mit maximal 10 bis 15 Fahrten pro Arbeitstag auszugehen.

Die RAG Montan Immobilien werde die Arbeiten so steuern, dass Belästigungen der Nachbarschaft auf ein Minimum reduziert würden. Sollten sich trotzdem Beeinträchtigungen ergeben, steht seitens der RAG Montan Immobilien der verantwortliche Projektingenieur Michael Otto, zur Verfügung: Tel.: 0201 378-1712, Mail: michael.otto@rag-montan-immobilien.de.